Monat: Mai 2019

Jaffa-Liebe Backen ist experimentell. Oft. Es ist nicht so einfach mit den Dingen, die in den Ofen wandern dürfen. Vorher gibt es da Tagträumereien, in denen Zutaten gedanklich gemixt werden, Backbücher, Zeitschriften mit den neuesten Trends oder das Rezeptbuch von Oma (manchmal eher verwirrend statt klärend, weil die Möglichkeiten wachsen) und wieder Gedanken. Oft tagelangRead More →

Weil die Pâtisserie Wochenende hat …dazu (fast) Sommer ist und ein wenig Süßes immer geht, haben wir mal wieder gegrillt. Diesmal etwas, was auch in die Pfanne kann, wenn doch kein Grillwetter ist. Als bei uns zu Hause noch Schule angesagt war, bekamen die Röllchen unpaniert, ungegrillt und herzhaft gefüllt als Schulbrot ihren Auftritt, nachdemRead More →

Der Verlust des Spielerischen im Leben Ein Gedankenspiel Heute Morgen kurz nach 9 Uhr, leichter Nieselregen, nicht wirklich vorsommerlich warm, grau, Wald Plothener Teichgebiet… Froh darüber, zumindest die Hälfte der Gruppe tatsächlich in den Wald bekommen zu haben, frage ich mich, wieso das, was sich für mich spielerisch, erfrischend und nach dem ersten Wetterschock (denRead More →

Zeit, sich selbst zu feiern …wenn es schon sein muss. ich gebe zu, ich bin nicht frei davon und weiß, dass ich unbedingt heute noch zuhause anrufen muss, weil ich mich sonst schlecht fühlen werde (allerdings nicht schlechter als an Tagen, an denen ich das vor habe und mal wieder nicht schaffe und hoffe, dassRead More →

Was Frauen wirklich zu Tränen rührt… Wir haben Weihnachten und Ostern heil hinter uns gebracht und schon flattern wieder Mails ins Haus, in denen ich erinnert werde, dass ich noch 72h Zeit habe, um mein Muttertagsgeschenk rechtzeitig geliefert zu haben. Nun gut, da können wir gut mithalten und liefern euch hier sofort eine Lösung, mitRead More →