Eure Backlieblinge

für 2020

Der Sommer macht sich so leise davon und wer nicht gerade in den Herbst verliebt ist, der denkt bereits an Kerzen, manchmal sogar Lebkuchen oder gar die Zeit, in der alles neu beginnt. Dass das nicht sonderlich klug ist, wissen wir zwar alle, aber  manchmal fehlt die Idee, was nach einem so phantastischen Sommer bleibt, wenn es draußen etwas ungemütlicher  wird.

Abgesehen davon, dass wir dazu mehr als nur eine Idee haben und die hier auch ihren Platz finden werden, haben wir beschlossen, euch wenigstens eine Qual der Wahl abzunehmen und für einen Lieblingskalender für all die zu sorgen, die gern backen.
Unsere Lieblinge findet ihr meist schon hier (mein aktueller... gut, dass es Fotos gab, die Gugl waren schneller weg, als mir lieb war, vielleicht waren es auch nur zu wenige hier dann gleich anbei als Rezept), deshalb bekommen jetzt
Eure LieblingsRezepte
ihre Chance.

Werdet Teil des Kalenders für 2020!
Wer Teil unseres  Kalenders für 2020 werden will, muss nur eines  tun... backen.
Backt, was das Zeug hält und findet heraus, welches eurer Backwerke das Zeug zum Liebling hat.

Bedingungen:
* sendet uns bis spätestens 18. Oktober maximal 2 Rezepte mit Foto per Mail zu
* wenn diese Rezepte aus einem Buch oder Backportal stammen, also veröffentlicht wurden, gebt bitte die Quelle an
*sendet uns im Rezept Zutaten, Zubereitung, Backzeit  und -temperatur

Mit der Einsendung per Mail gebt ihr das Rezept frei für die  Nutzung im Rahmen dieses Kalenderprojektes, also zum Nachbacken und Veröffentlichen im Kalender. Wer seinen Namen im Falle einer Veröffentlichung nicht genannt haben möchte, gibt das bitte an.

Wir werden entscheiden, welche der Rezepte so spannend klingen, dass wir sie nachbacken und verkosten müssen.
Entscheidend für die Auswahl sind Geschmack, Besonderheit, Machbarkeit auch für Nicht-Patissiers und Vielfalt. Wir wollen, dass verschiedenste Gebäcke in den Kalender wandern und euch nicht im Dezember eine Erdbeertorte im Kalender anschaut, es sei denn, sie hat weihnachtlichen Charakter... also macht euch auf... experimentiert, grabt in den Untiefen der Omarezepte, fragt Freunde nach deren Lieblingen...

Die Fotos für den Kalender erstellen wir aus den nachgebackenen Rezepten selbst, eure Fotos dienen uns als Entscheidungshilfe, müssen also keine Kunstwerke sein. Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Rezepte. Wer für den Kalender ausgewählt wird, erhält ein Belegexemplar für sich.
Zu kaufen wird es den Kalender zum Weihnachtszauber in der Patisserie am 17.11. und danach in der Patisserie geben.

Sendet Rezepte und Fotos direkt per Mail an e2grafik@email.de oder gebt es in der Patisserie mit Foto ab. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Eierlikörgugl

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

ca. 9 kleine Minikuchen

Eierlikörgugl

ZUTATEN TEIG

125g Butter

180g Zucker

2 Eier

25g Kakao

100ml saure Sahne

5 EL Mehl

1/2 TL Natron

ZUTATEN EIERLIKÖR-CHEESECAKE

200g Frischkäse

45g Zucker

80ml Eierlikör

1EL Mehl

Vanillearoma oder das Innere einer Vanilleschote

eine Prise Muskat (abschmecken!)

1 Ei

ZUBEREITUNG

für den Teig Eier trennen, Eiweiß steif schlagen

Eigelb und Zucker schaumig schlagen

weiche Butter, Kakao, saure Sahne und Natron hinzugeben... alles vermengen

Mehl hinzugeben und gut vermengen

Eischnee vorsichtig unterheben

Teig bis zur Hälfte in kleine Förmchen (ca.7cm Durchmesser) füllen

für den Cheescake alle Zutaten miteinander verrühren und Masse vorsichtig auf den Schokoteig in die Förmchen (randvoll) geben

backen für ca.20min bei 180°C, abkühlen lassen und aus den Formen lösen und am besten heimlich genießen…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.