von Herzen

Der Muttertag kommt und jeder hat eine davon... eine Mutter, der man vielleicht aus diesem Anlass gern besonders danke sagen möchte. Für all die, die nun last Minute selber tätig werden wollen, haben wir Ofen, Herd und Kopf in Gang gebracht und hier drei Ideen für euch:

1. Das liebevolle Frühstück
Sicher die Nr.1 für diesen Tag, wenn gerade möglich... ein Frühstück in Familie.
Dazu passen perfekt die Herztoasties.
Sie sind recht schnell gemacht... sucht in den Rezepten nach dem für Toastbrot. Das Rezept wird ca.15 Herztoasties ergeben.
Dazu den Teig wie angegeben zubereiten, in 5 Teile und jeden der Teile nochmals in 3 Teile portionieren. Dann die Teigportionen in Herzformen (Silikonbackformen, Herzform, Herz ca. 6cm hoch) drücken, für einige Minuten ruhen lassen und ca.15-20min bei 180°C backen.
Für den Verzehr die Herztoasties waagerecht teilen, toasten und genießen (Toasties auf den Fotos ungetoastet).

2. Lieblings-Backmischung
Wir haben ein neues Lieblingsprojekt, weil in den letzten Wochen offensichtlich viele Menschen das Backen für sich entdeckt haben. Wir haben für unsere Lieblingsflaschen, in denen bisher viel Müsli, Granola und Smoothies landete, einfache Rezepte zusammengestellt, von denen wir zwei jetzt bereits für den Muttertag zur Verfügung stellen können.
Besonders ist, dass man KEINE fertigen Backmischungen kauft, weil doch jeder etwas andere Vorlieben hat, was das fertige Gebäck und auch die Zutaten (Thema Zucker, Allergien gegen Nüsse etc.) betrifft.

Gedacht sind die Rezepte für 250ml fassende Flaschen, wer größere hat, passt das Rezept ganz einfach an. Wir veröffentlichen die Rezepte hier auf dem Blog, speziell gekennzeichnet. Das Rezept enthält Angaben für alles, was in die Flasche muss und die Zutaten, die beim Backen zusätzlich hinzugegeben werden müssen.

Man besorgt also eine Flasche, entscheidet sich für ein Rezept und füllt die Flasche. An die Flasche hängt man ein Schildchen mit Backanleitung und zusätzlich nötigen Zutaten wie Eier, Butter... Alle Rezepte sind in maximal 20min gebacken und für jeden gut zu schaffen. Ihr seht in der Galerie einige der bereits mit den Zutaten der Rezepte gefüllten Flaschen.

Für den Muttertag haben wir bereits mit Rezept (Nusskuchen oder Brownies... beide Rezepte hängen als Label bereits an der Flasche) versehene Lieblingsflaschen vorbereitet. Man entscheidet sich, füllt die Flasche dementsprechend und fertig ist der Selbermachkuchen:) Die Flaschen findet ihr ab morgen in der Patisserie und könnt sie mitnehmen, wenn ihr euren Tortenhunger stillt.

3. Karamell-Sahne-Likör
Auch wer nicht unbedingt auf Likörchen steht, kann mit diesem Exemplar Freude haben, denn nicht wenige Tortencremes oder Desserts haben Liköre in sich. Bei uns ist er das Ergebnis  einer verhängnisvollen Lust auf Karamell... es können einfach nicht immer nur Karamelltörtchen sein 🙂 Der Likör hat keine Karamellbonbons o.ä. in sich, sondern enthält selbstgemachtes Karamell aus gezuckerter Kondensmilch.
Es  kursieren viele Rezepte mit Karamell aus der Dose, bei dem die Dose mehrere Stunden im Wasserbad kocht... heraus kommt Dulche de leche. Ich kann mich nicht recht damit anfreunden und so enthält unser Rezept liebevoll gekochte Karamell-Sahne-Creme (es dauert... aber genau das macht das Geschenk am Ende wertvoll) und statt des Zuckers die Süße Milch aus der Dose.
In der Galerie seht ihr die verschiedenen Stadien des Gelingens... mit etwas Sahne aufgerührt köchelt die Sahne-Karamell-Creme in Ruhe vor sich hin. Ebenso wenig Hitze wie viel Geduld sind nötig, weil wirklich immer gerührt werden sollte. Die Karamell-Sahne-Creme ist fertig, wenn sie zäh wird und sich zusammenzieht, zusätzlich eine schöne hellbraune Farbe bekommt. Sollte sie noch zu hell sein, hilft etwas mehr Sahne und weitere Geduld, denn zu wenig Braunfärbung bedeutet weniger Karamellgeschmack.
Sobald die Creme dunkel genug ist, schön karamellig schmeckt (vorsichtig  kosten ...heiss!!) kommen der Rest Sahne und brauner Rum (Menge nach Geschmack... die angegebene Menge ist ein Richtwert) hinzu und alles kann in eine schöne Flasche wandern.

In dem Sinne euch noch eine schöne Woche...sicher fällt uns noch die eine oder andere Muttertagsüberraschung ein, die ihr in jedem Fall dann in der Patisserie bekommt oder wir veröffentlichen sie noch hier...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 7 =