rezepte

MINI-COOKIES

Cheesecake-Gugl

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

ca. 16 Stück

Cheesecake-Gugl

CheesecakeGugl

ZUTATEN

1 Ei

130g Frischkäse

1 EL weiche Butter

Zitronenabrieb

1 TL Weizengrieß

20g Puderzucker

1/2 Pä. Vanillepuddingulver

ZUBEREITUNG

alle Zutaten mischen

in Minigugl-Förmchen füllen

bei 180°C ca. 10-15min backen

gleich nach dem Backen vorsichtig aus der Form lösen (sie fallen da gleich heraus, nicht drücken)

mit Puderzucker bestreuen

(auch lecker: Frosting wie im Rezept Apfel-Puddingschnecken)

MATCHA-& BROMBEERSMOOTHIES

Matcha- & BrombeerSmoothies

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Matcha- &  BrombeerSmoothies

Smoothie

ZUTATEN GRÜN

Bananen

Mango

Kokosmilch oder Reisdrink

Matcha-Pulver

ZUTATEN ROT

Mandelmilch

Brombeeren

Zucker nach Geschmack

etwas Kardamom

ZUBEREITUNG

alle Zutaten jeweils imSmoothiemaker mixen

ob TK-Früchte oder frisch ist prinzipiell egal, der Brombeersmoothie schmeckt besonders gut mit nur leicht angetauten Früchten,also kalt

Vorsicht mit dem Zucker bei bereits gesüßter Mandelmilch

Matcha in kleinen Dosen stückweise hinzugeben... Geschmackssache!!

Ebenso nach Geschmack: Kardamom im roten Smoothie...schmeckt prima, aber nur, wenn man ihn mag... nur sehr wenig zugeben!

SKYRSMOOTHIE

SkyrSmoothie

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

ca. 2 Flaschen á 250ml

SkyrSmoothie

Smoothie

ZUTATEN

150g ErdbeerenTK

Mandeldrink

3 EL Skyr

2 Bananen

Zucker nach Geschmack

ZUBEREITUNG

Erdbeeren pürieren oder im Smoothiemaker mixen

Mandelmilch, Skyr und Zucker nach Geschmack zugeben

reicht für ca. 2 Flaschen á 250ml

SMOOTHIEDESSERT

SmoothieDessert

1-2 Gläser 140ml

SmoothieDessert

Skyrdessert

ZUTATEN

150g ErdbeerenTK

Mandeldrink

3 EL Skyr

2 Bananen

Zucker nach Geschmack

ZUBEREITUNG

Erbeeren pürieren und als erste Schicht ins Glas füllen (mind. 2 EL für Schicht Nr.3 aufheben)

Bananen im Smoothiemaker oder mit dem Pürierstab pürieren

Mandelmilch und Skyr hinzugeben, sodass alles cremig wird

Zucker nach Geschmack hinzugeben

die Bananen-Mandelmilchmischung als zweite Schicht ins Glas füllen

Erdbeerpüree zum Rest der Bananen-Mandelmilchmischung geben und als dritte Schicht ins Glas geben

Wer will, dass sich beim Transport nichts vermischt, muss Gelatine ins Erdbeerpüree sowie die Bananen-Mandelmilchmischung geben. Da man bestenfalls aber alle Schichten auf einmal genießt, ist das nur eine optische Frage.

GRIEßDESSERT
Grießpuddingdessert

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 25 Minuten

ca. 2 Gläser á 140ml

Grießpuddingdessert

ZUTATEN

150g Tiefkühlfrüchte (z.B. Erdbeeren)

80g Grieß

50g Zucker

500ml Milch

1Pä. Vanillezucker

ZUTATEN

Milch mit Zucker aufkochen

Grieß einrühren

Vanillezucker hinzugeben

Grießpudding in 3 Schüsseln verteilen

zu 2 Schüsseln jeweils Fruchtpüree oder Kakaopulver (auch Trinkpulver oder Ovomaltine) geben und untermischen

Grießpudding in den drei Schichten ins Glas füllen... wenn er zu fest ist, etwas Sahne oder Milch unterrühren

wer mag, gibt Fruchtpüree obenauf

MINI-COOKIES
MiniCookies

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 35 Minuten

MiniCookies

Cookie

ZUTATEN

150g Butter

200g Zucker

1 Ei

Prise Salz

160g Mehl

Vanille

30g Kakao

1/2 TL Natron

80g weiße Schokolade, gehackt

80g dunkle Schokolade, gehackt

ZUBEREITUNG

Butterund Zucker schaumig rühren

Ei und alle weiteren Zutaten unterheben

Teig in Pralinenförmchen füllen (randvoll)

bei 160°C ca. 15 min backen

noch heiß die aufgegangenen Cookies in der Form fest andrücken(wieder randvoll) und abkühlen lassen

Cookies aus der Form lösen

KLEINE APFELSTRUDEL
Kleine Apfelstrudel

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 35 Minuten

12 Stück

Kleine Apfelstrudel

Apfelstrudel

ZUTATEN

2 Äpfel

15ml Rum

20g gehobelte Mandeln

1 Rolle Blätterteig/Hefeteig

50g Zucker

2TL Zimt

30ml Sahne

1,5TL Paniermehl

ZUBEREITUNG

Äpfel würfeln und ganz fein hacken

Rum dazugeben und kurz ziehen lassen

Teig ausrollen, in 12 Stücke teilen

Zimt und 1-2 EL Zucker zu Zimtzucker mischen

Mandeln und restlichen Zucker zu den Äpfeln geben

Sahne untermischen

Teig dünn mit Paniermehl bestreuen, hilft gegen Durchfeuchten

Apfelmischung auf den Teigstücken verteilen

Teig zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken

mit Zimtzucker bestreuen

Teigtaschen 15-20min bei 180°C backen, bis sie goldbraun sind und es duftet

am besten warm mit Vanillesoße genießen

APFEL-PUDDING-SCHNECKEN
Apfel-Pudding-Schnecken mit Frosting

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Apfel-Pudding-Schnecken mit Frosting

Apfel-Pudding-Schnecke

ZUTATEN FÜLLUNG

3 Äpfel

1 Päckchen Puddingpulver

40g Zucker

500ml Milch

1 Rolle Blätterteig/Hefeteig

ZUTATEN FROSTING

125g Frischkäse

100g weiße Schokolade

ca. 50ml Milch

ZUBEREITUNG

Äpfel kleinschneiden

Pudding kochen

Teig komplett ausrollen

Äpfel auf dem Teig verteilen

Pudding auf die Äpfel geben

Teig über die lange Seite aufrollen und in Scheiben (2-3cm) schneiden

Scheiben auf ein Bech legen, ca.20 min bei 180°C backen bis sie goldgelb sind

während des Backens für das Frosting Schokolade schmelzen und den Frischkäse einrühren

Milch hinzugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht

Frosting sofort nach dem Backen auf die Schnecken geben und am besten lauwarm genießen

Schnecken sind gut einzufrosten

für ca. 10 Schnecken

GRANATAPFEL-FRUCHTGUMMI
Granatapfel-Fruchtgummi

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 1 Stunde

Gesamtzeit: 2 Stunden

Granatapfel-Fruchtgummi

ZUTATEN

18g gemahlene Gelatine

9 EL Wasser

150ml Granatapfelsaft oder Mischung

1 EL Limettensaft

Zucker nach Geschmack

ZUBEREITUNG

Gelatine quellen lassen

Granatapfelsaft, Limettensaft und Zucker mischen, erwärmen (nicht kochen!)

Gelatine unterrühren und auflösen

alles in Pralinenförmchen geben und ab in den Kühlschrank

aus den Förmchen holen und kühl aufbewahren

EIS-PRALINEN

Eis-Pralinen aus dem Gefrierbeutel

Eis-Pralinen aus dem Gefrierbeutel

ZUTATEN

FRUCHTVERSION:

200ml Sahne

500g Früchte

Zuckersirup nach Geschmack

Saft einer halben Zitrone

SCHOKOVERSION (Foto):

200ml Sahne

ca.3-4EL Ovomaltine oder Schokopulver

ZUBEREITUNG

*alle Zutaten mischen

*in einen Gefrierbeutel füllen und mit einemKnoten verschließen

*kurz ankühlen

*nach ca. 1/2h aus dem Tiefkühler holen und gut durchkneten

*für weitere 2h in den Tiefkühler geben

*herausholen, wieder durchkneten und portionsweise in kleine Silikonförmchen geben

*für weitere mindestens 3h kühlen und genießen

BATIDA-POPS

Batida-Pops

Batida-Pops

ZUTATEN

für 16er Cake-Pop-Form, einmal hell gefüllt, einmal dunkel

dunkle Masse...

1 Eigelb

1 Ei

Zuckersirup nach Geschmack

50g geschmolzene Schokolade

125 ml Sahne

helle Masse...

100ml Buttermilch

100ml Sahne

Zuckersirup nach Geschmack

Batida nach Geschmack oder Kokossirup

(wer Buttermilch nicht mag, nimmt die doppelte Menge der dunklen Masse und ersetzt die Schokolade durch Batida oder Kokossirup...

diese Masse ist cremiger, als die mit Buttermilch)

ZUBEREITUNG

*helle und dunkle Masse nacheinander in die Förmchen füllen

*im Tiefkühler gut durchkühlen lassen

*helle und dunkle Hälften aufeinanderlegen und Stab durchstecken

*damit alles fast von allein hält: auf eine Hälfte vor dem Zusammenfügen einen Klecks geschmolzene Schokolade geben und auch den CakePop-Spieß vor dem hineinstecken kurz in geschmolzene Schokolade tauchen... aber das Ganze hält auch ohne Schokoladen-Verbinder, wenn man die glatte Seite der Kugelhälften kurz anhaucht, sodass dort das Eis etwas anschmilzt)

*alles noch einmal gut kühlen, dann kann gelutscht werden

MANGO-EIS

Mango-Eis

Mango-Eis

ZUTATEN

300g Mangostücke (tiefgekühlt)

150ml Sahne

3 TL Puderzucker

ZUBEREITUNG

*gefrorene Früchte und kalte Sahne in eine kalte Schüssel geben

*mit dem Pürierstab mixen

(im Smoothie-Maker werden Sahne + Früchte leicht zu einemKlumpen, der sich festsetzt)

*sofort servieren und genießen... sehr cremig

Das Ganze dauert keine 5 Minuten...

Also das perfekte LastMinuteEis, wenn sich Gäste anmelden.

Man hätte eher wissen können, dass es so einfach ist...:)

PÜCKLER-EIS

Pückler-Eis

Pückler-Eis

ZUTATEN

4 Eigelb

60 g Zucker

250ml Milch

250ml Sahne

Vanille (Aroma oder das Innere einer Stange)

*Eigelb, Zucker und Milch mischen und im Wasserbad aufschlagen, bis die Masse cremig ist

*Sahne schlagen und zur Eimischung geben

*Vanille hinzufügen

Für die verschiedenen Schichten jeweils ein Drittel der Masse ergänzen mit:

*weiß: Kokossirup oder einfach nichts

*Schokolade: Ovomaltinepulver oder geschmolzene Schokolade

*Frucht: gefrorene Brombeeren... dazu Masse mit Beeren im Mixer pürieren

ZUBEREITUNG

*Weiße Schicht zuerst in eine kleine Kastenform (Silikon oder Backform aus Papier) füllen, im Tiefkühler anfrieren lassen

*Schokoschicht auffüllen, wiederum anfrieren lassen

*Fruchtschicht als Abschluss ergänzen

*alles mindestens 2-3 gut durchkühlen lassen

*zum Lösen aus der Form diese kurz in warmes Wasser halten oder mit den Händen erwärmen

BROMBEERTÖRTCHEN

BrombeerTörtchen

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

10 Törtchen

BrombeerTörtchen

ZUTATEN TEIG

115gr zerlassene Butter

500ml Milch

4 Eier (getrennt)

180gr Puderzucker

1TL Apfelessig

2TL Matcha-Pulver

140gr Mehl

ZUTATEN CREME

125gr Mascarpone

180gr Sahne

60gr Puderzucker

etwas Holundersirup nach Geschmack

1 Tütchen Gelatine (Pulver)

125gr frische Brombeeren (2 handvoll)

ZUBEREITUNG TEIG

Eigelb und Puderzucker schaumig rühren

Butter zerlassen und zur Eigelbmischung geben

Mehl und Matcha über die Masse stäuben und unterheben

Milch dazugeben und verrühren (es wird flüssig...)

Eiweiss mit Apfelessig und einem kleinen Löffel Puderzucker außer der Reihe steif schlagen und unter den Teig heben

Teig bei 160°C für 35-45 Minuten auf einem Blech (dicht... der Teig ist flüssig!!) backen, abkühlen lassen

mit Dessertringen Böden ausschneiden und in den Ringen belassen

ZUBEREITUNG CREME

Zubereitung gegen Ende der Backzeit...

Mascarpone, Sahne und Puderzucker verrühren (Sahne vorher schlagen)

Holundersirup unterrühren (kann ersetzt werden durch jeden anderen...es braucht allerdings keinen Zucker mehr, wer keinen zusätzlichen Geschmack will, lässt den Sirup weg)

Gelatine quellen lassen und mit ein paar Löffeln Creme kurz erhitzen und auflösen

Gelatine-Mischung unter die gesamte Creme rühren (gut verteilen)

Brombeeren mit einer Gabel zerdrücken (mehr oder weniger...wie man mag)

die Hälfte der Brombeeren unter 1/3 der Creme heben

erst Brombeercreme, dann weiße Creme in die Dessertringe füllen, diese fest werden lassen

vor dem Servieren kurz in den Tiefkühler geben und dann die Törtchen von unten aus den Dessertringen schieben, kurz temperieren lassen (wegen des Geschmacks)

vor dem Servieren mit Brombeeren dekorieren

©thüringen-verzaubert.de

JAFFA-LEMON-PIES
JaffaLemonPies

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

10 Gläser/140ml

JaffaLemonPies

ZUTATEN LEMONCREME

2 Zitronen

3 Orangen

65gr Zucker

65gr Butter

4 Eigelb

2 EL Stärke

ZUTATEN BAISER

4 Eiweiß

8 EL Zucker

100ml Wasser

2 EL Stärke

1 Päckchen Vanillezucker

dazu: JaffaCakes/SoftCakes

ZUBEREITUNG LEMONCREME

Zitonen und Orangen auspressen (muss 300ml ergeben)

Saft mit Zucker und Stärke bei geringer Hitze kurz aufkochen lassen

Eier trennen (Eiweiß aufheben!) und Eigelbe verquirlen

2 EL Fruchtsirup in die Eigelbmasse geben und mischen, die gesamte Mischung danach in den restlichen Fruchtsirup

Butter zugeben und alles nochmals aufkochen lassen

je einen Jaffacake mit der Schokolade nach oben in ein Glas geben (ca. 140ml)

eine Schicht noch flüssige Lemoncreme bis ca. 2/3 Höhe des Glases darübergießen

einen zweiten Jaffacake in die Creme legen und leicht in die Creme drücken

alles abkühlen lassen

ZUBEREITUNG BAISERMASSE

während der Abkühlzeit die Baisermasse vorbereiten

dazu die zur Seite gestellten Eiweiße mit 2 EL Zucker steif schlagen (Zucker beim Schlagen einrieseln lassen)

Wasser, 6 EL Zucker, Stärke und Vanillezucker mischen und vorsichtig erwärmen

gut rühren, bis die Masse klar wird

Stärkemasse dann in den geschlagenen Eischnee geben und nochmals gut unterrühren

Baisermasse auf die abgekühlte Lemoncreme in den Gläsern geben (Glas randhoch voll, wenn ein Deckel drauf soll, sonst kann es reichlicher sein)

alles bei 175°C Umluft für ca. 15 Minuten backen (bis die Baisermasse leicht gebräunt ist)

alles abkühlen lassen

gut vorstellbar: vor dem Servieren mit etwas Kakao bestäuben

SÜSSE BROTRÖLLCHEN VOM GRILL

Süße Brotröllchen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

für etwa 8 Stück

Süße Brotröllchen

ZUTATEN

3 EL Frischkäse

Fruchtmus oder Marmelade nach Geschmack

2 TL Zucker

2 Eier

50ml Milch

8 Scheiben Weißbrot ohne Kruste

Zimt

3 EL Zucker

etwas Butter

ZUBEREITUNG

Weißbrotscheiben mit einem Nudelholz flach ausrollen, Rinde ggf. vorher entfernen

für die Füllung Frischkäse und Fruchtmus oder Marmelade nach eigenem Geschmack verrühren und Brot damit bestreichen

Weißbrot zu Röllchen aufrollen

für die Panade Eier, Milch und Zucker mischen und die Röllchen darin wälzen

Zucker und Zimt zu einer Zucker-Zimt-Mischung vermischen und bereitstellen

Röllchen in einer Grillschale, in der vorher etwas Butter zerlassen wurde, braun grillen

nach dem Grillen sofort in der Zucker/Zimt-Mischung wälzen und am besten sofort genießen

BLAUBEERMUFFINS

Blaubeermuffins

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 19 Minuten

Gesamtzeit: 34 Minuten

Blaubeermuffins

ZUTATEN

350g Mehl

2TL Backpulver

1 Prise Salz

125g Butter

135g Zucker

1/2 TL Vanillezucker

2 Eier

125ml Milch

250g Blaubeeren

ZUBEREITUNG

Butter zerlassen

Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig rühren

Eier, Milch und Butter unterheben

alles mit Mehl, Backpulver und einer Prise Salz verrühren

in vorbereitete Muffinförmchen geben und für 18min bei 190°C ab in den Ofen

nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen und am besten frisch genießen

BABA GANOUSH
Baba Ganoush

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 5 Minuten

Baba Ganoush

2 mittlere Auberginen

2 EL Olivenöl

Knoblauch nach Geschmack

2 EL Sesampaste

1/2 Zitrone

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

1/2-1 TL Salz

1 Handvoll Granatapfelkerne

1/3 Bund Petersilie

3 EL Sesamkerne

ZUBEREITUNG

Auberginen von allen Seiten mit einer Gabel einstechen

bei 250 Grad Umluft/40-45 Minuten grillen bis die Schalen rundherum runzelig sind

abkühlen lassen, längs halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel direkt in den Mixbehälter geben

Knoblauch, Kümmel, Zitrone, Salz und Öl mit in den Mixer geben und pürieren

Sesamkerne kurz anrösten und mit Granatapfelkernen und Petersilie vor dem Servieren über die Auberginenpaste geben

PORRIDGE GRATIN
Porridge Gratin

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Porridge Gratin

ZUTATEN

160g Haferflocken

je 40g gehackte Pekanüsse & Kokosraspel

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

2 Bananen

400ml Milch

2 Eier

5-6 EL Dulce de Leche (Karamellcreme)

Auflaufform ca. 30x24cm

ZUBEREITUNG

Haferflocken, Nüsse, Kokosraspel, Backpulver und Salz mischen

in einer flachen Auflaufform mit geschälten, geschnittenen Bananen (Schnittfläche nach oben) bedecken

Milch, Eier + 2 EL Dulce de Leche verquirlen und über das Gratin geben

Restliche Dulce de leche extra darauf verteilen und alles für 30 Minuten backen

Auflaufform ca. 30x24cm

175°C Ober/Unterhitze , 155°C Umluft

MATCHATÖRTCHEN MIT REIS-HIMBEER-CREME

Matchatörtchen mit Reis-Himbeer-Creme

Vorbereitungszeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Gesamtzeit: 2 Stunden, 20 Minuten

ca.12 handtellergroße Herzen

Matchatörtchen mit Reis-Himbeer-Creme

ZUTATEN TEIG

60gr Butter

250ml Milch

2 Eier

90gr Puderzucker

1/2 TL Apfelessig

70gr Mehl

1-2 EL Matcha

ZUTATEN REISCREME

3 Blatt Gelatine

120ml Reisdrink, gesüßt

120ml Sahne

ZUTATEN HIMBEERCREME

100 gr Himbeermus + ein paar für die Deko

100 ml Sahne

3 Blatt Gelatine

40gr Zucker

ZUBEREITUNG TEIG

Eier trennen

Eiweiß steif schlagen, 4 EL Puderzucker und Apfelessig tröpfchenweise unterschlagen

Eigelbe mit 1 EL lauwarmem Wasser und dem restlichen Puderzucker hellcremig aufschlagen

zerlassene Butter zur Eimischung geben

Mehl,Matcha und eien Prise Salz mischen und auf die Eimischung sieben

mit einem Schneebesen unterheben und nach und nach die Milch hinzugeben, bis ein glatter Teig entsteht

Eischnee sanft unterheben

zu ca.1/3 Höhe in Muffin-oder Herzförmchen (Silikon oder kleine Springförmchen) füllen

160°C für ca. 40 min bei Ober/Unterhitze backen

ZUBEREITUNG REISCREME

während der Teig bäckt:

Gelatine einweichen

Reisdrink erärmen und Gelatine darin auflösen

sobald die Mischung zu gelieren beginnt, cremig geschlagene Sahne unterheben

ZUBEREITUNG HIMBEERCREME

Gelatine einweichen

Himbeeren pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken

wer es kernlos mag, drückt alles durch ein Sieb, wobei sich die Menge der nötigen Himbeeren mindestens verdoppelt

Himbeermus mit Sahne und Zucke rin einem kleinen Topf erhitzen

Gelatine in der Fruchtmasse auflösen

FERTIGSTELLUNG

Teig in der Form auskühlen lassen

die Cremes nacheinander einfüllen wobei beide noch cremig sein sollten

die Reiscreme im Tiefkühler kurz anziehen lassen, danach erst die Himbeercreme auffüllen, wennman vermeiden will, dass sich beide vermischen

alles kurz im Tiefkühler oder ca. 2h an einem kühlen Ort fest werden lassen

vor dem Lösen aus der Form kurz frosten, sonst gibt es ausgefranste Ränder

mit Himbeeren dekorieren

die angegebene Zubereitungszeit kommt durch Kühlzeiten und dem Zusammensetzen der Törtchen zustande, gut aufeinander abgestimmt, wird es weniger

EIERLIKÖR-BUTTERMILCH-KÜCHLEIN MIT RHABARBER
Eierlikör-Buttermilch-Küchlein mit Rhabarber

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Gesamtzeit: 55 Minuten

ca.10 Küchlein in Muffingröße

Eierlikör-Buttermilch-Küchlein mit Rhabarber

ZUTATEN

140gr Mehl

1/2 Pä.Backpulver

1 Ei

75gr Zucker

80gr weiße Schokolade

70gr Butter

1/2 Pä. Vanillezucker

125ml Buttermilch

90gr Rhabarber und 1 EL Zucker

Eierlikör nach Geschmack

ZUTATEN GUSS

100gr Puderzucker

4 EL Rhabarbersaft

1 EL Zitrone

ZUBEREITUNG

Ei und Zucker schaumig schlagen

Schokolade grob raspeln und mit Vanillezucker und weicher Butter unter die Eimasse heben

alles mit Backpulver, Mehl und Buttermilch vermischen

Eierlikör nach Geschmack hinzugeben

Teig in kleine Backförmchen in Muffingröße füllen

Rhabarber schälen in kleine Würfel schneiden und mit in jede Muffinform geben

bei 180°C für ca.25 min. backen

Küchlein abkühlen lassen

Puderzucker, Rhabarbersaft und Zitrone zu einem Guss verrühren und über die abgekühlten Törtchen geben

MACARONS MIT RAHBARBERGANACHE

Macarons mit Rhabarberganache

Vorbereitungszeit: 45 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

ca.015 Macarons

Macarons mit Rhabarberganache

ZUTATEN MACARONS

45gr gemahlene Mandeln

75gr Puderzucker

36gr Eiweiß (ca. 1 Eiweiß)

10gr Zucker

ZUTATEN GANACHE

100gr weiße Schokolade

20gr frische Sahne

50gr Rhabarber

ZUBEREITUNG MACARONS

für die Macarons Puderzucker/Mandelmischung durch ein Sieb reiben (ggf. vorher noch einmal im Mixer zerkleinern)

Eiweiß steif schlagen und beim schaumig werden 10gr Zucker hinzugeben...weiterschlagen

zu einem festen Eischnee schlagen und nach Bedarf zwischenzeitlich Lebensmittelfarbe hinzugeben (Gel oder Pulver... nicht flüssig!... wir haben übrigens APRICOT verwendet)

die Mandel-Zucker-Masse in kleinen Teilen unter die Eischneemasse heben

es entsteht eine zähflüssige Masse

diese Masse in einen Spritzbeutel füllen und gleichmässige Kreise von etwa 2,5 cm Durchmesser auf Backpapier (Abstand 3cm) oder eine Macaron-Backmatte spritzen

nach einer Ruhezeit von ca. 25 Minuten wandern die Macarons für 14-15 Minuten bei 140°C Ober/Unterhitze in den Backofen

auskühlen lassen und Schalen dann von der Backmatte oder dem Backpapier lösen

ZUBEREITUNG GANACHE

Rhabarber weich kochen

Schokolade im Wasserbad auflösen und mit dem Rhabarber und der Sahne verrühren

Ganache im Kühlschrank abkühlen lassen und danach per Hand kurz aufschlagen

Ganache in eine Spritztüte füllen und auf je einen Macarondeckel spritzen, mit dem zweiten abdecken

KLEINE OSTERTÖRTCHEN

Ostertörtchen

Vorbereitungszeit: 2 Stunden, 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 2 Stunden, 50 Minuten

etwa 12 Törtchen

Ostertörtchen

ZUTATEN TEIG

250gr Möhren

2 Eier, getrennt

100ml Öl

120gr brauner Zucker

3EL Orangensaft

150gr Mehl

100gr geriebene Mandeln

1,5 TL Backpulver

2EL Zucker und eine Prise Salz für den Eischnee

ZUTATEN PREISELBEERFÜLLUNG

3 Blatt Gelatine

150gr Preiselbeermus (oder Konfitüre)

4 Eigelb

Vanille

60gr Zucker

200gr Sahne

ZUTATEN EIERLIKÖRFÜLLUNG

70ml Milch

70ml Sahne

30gr Zucker

2 Eigelb

3 Blatt Gelatine

150ml geschlagene Sahne

100ml Eierlikör (Empfehlung: Geschmackstest)

2 Birnen

UND:

100gr Vollmilch-oder Zartbitter-Kuvertüre für die Schoko-Knusper-Schicht

300gr Marzipmanrohmasse für die Deko

frische Granatapfelkerne

Menge reicht für 12 kleine Törtchen im Dessertring oder eine mittleren Springform

die Cremes können gut vorbereitet werden, weil sie abkühlen müssen, also erst Cremes, dann Teig

ZUBEREITUNG TEIG

Möhren reiben

Eier trennen, Eiweiss mit etwas Salz und 2 EL Zucker aufschlagen

Eigelbe und braunen Zucker schaumig rühren

alle weiteren Zutaten unterrühren, den Eischnee zum Schluss nur leicht unterheben

relativ dünn auf ein großes Blech streichen (oder eine mittlere Springform füllen)

ca.15min goldbraun backen (170°C Umluft) und abkühlen lassen

für die Verwendung in den Dessertringen mit den Dessertringen Kreise ausstechen (2 für jedes Törtchen)

ZUBEREITUNG PREISELBEERCREME

Eigelbe, Vanille und Zucker über einem Wasserbad cremig schlagen (nicht kochen lassen!)

Gelatine quellen lassen und dann in der heißen Eimasse auflösen

Masse kalt schlagen

cremig geschlagene Sahne und Fruchtmus unterheben

Masse kühl stellen, sodass sie leicht andickt

ZUBEREITUNG EIERLIKÖRCERME

Milch, Sahne, Zucker und Eigelb über einem Wasserbad cremig schlagen

Gelatine quellen lassen und in der heißen Eimasse (ebenfalls nicht kochen!) auflösen

Eierlikör hinzugeben... Menge am besten nach Geschmack...

Eimasse kalt schlagen

geschlagene Sahne und geschälte, fein gewürfelte Birnen unterheben

Masse kurz kalt stellen, bis sie andickt

währenddessen Kuvertüre für die Schokoschicht im Wasserbad auflösen, ganz dünn auf ein Backpapier streichen und kalt stellen... sobald sie fest ist, mit den Dessertringen je eine Kreis pro Törtchen ausstechen (für die Springform mit dem Messer Innenform des Ringes ausschneiden)

FERTIGSTELLUNG DER TÖRTCHEN

Marzipan ausrollen und mit den Dessertringen für jedes Törtchen einen Kreis ausstechen

die Zutaten werden in folgender Reihenfolge in Dessertringe (oder die Springform) geschichtet:

Teigkreis-Eierlikörcreme-Schokoschicht-Preiselbeercreme-Teigkreis-dünne Preiselbeerschicht-Marzipankreis

Törtchen danach in den Tiefkühler stellen

nach ca. 45 Minuten können sie von unten heraus aus den Dessertringen gedrückt und nach etwa einer halbe Stunde serviert werden... zu kalt geht Geschmack verloren!!

die Törtchen mit Granatapfelkernen dekorieren

ALLE ZEITANGABEN NUR IN ETWA (UND MIT KÜHL- UND BACKZEITEN), WEIL DIE ZUBEREITUNGSZEIT VON DER REIHENFOLGE DER ZUBEREITUNG UND KÜHLZEITEN ABHÄNGT... LIEBER ETWAS LUFT EINPLANEN!

GEFÜLLTER HEFEZOPF
Gefüllter Hefezopf

Vorbereitungszeit: 1 Stunde, 20 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 40 Minuten

4 Zöpfe

Gefüllter Hefezopf

ZUTATEN HEFETEIG

60ml Milch

25gr Hefe

80gr Zucker

1 Ei

80gr weiche Butter

400gr Mehl

150gr Joghurt

eine Prise Salz

ZUTATEN FÜLLUNG

150gr Frischkäse

1 Ei

50gr Zucker

50ml Eierlikör

2 Birnen geschält und in kleine Würfel geschnitten

ZUBEREITUNG

für den hefeteig Mehl in eine Schüssel geben

zerkrümelte Hefe in ein Loch in die Mitte

lauwarme Milch über die Hefe geben und mit Mehl zudecken

alles 20 min mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen

alles kurz verkneten und die restlichen Zutaten hinzugeben und ebenfalls verkneten

nochmals abdecken und kurz gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat

in der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung miteinander verrühren

gegangene Teigmenge vierteln und nacheinander jedes Viertel zum Rechteck ausrollen

Füllung aufstreichen und Teig von allen Seiten her wie ein Päckchen nach innen klappen

Teigpäckchen mehrmals längs einschneiden, an beiden Enden fassen und zum Zopf drehen

auf ein Blech legen, mit Eigelb bestreichen und ca. 20 min bei 170°C Umluft goldbraun backen

schmeckt noch warm am besten, hält sich aber mehrere Tage

BAUERNBROT
Bauernbrot

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 3 Stunden

Originalrezept: www.ploetzblog.de

Bauernbrot

ZUTATEN VORTEIG

62gr Weizenvollkornmehl

35gr Wasser

2gr Biofrischhefe

2gr Salz

ZUTATEN HAUPTTEIG

fertiger Vorteig

260gr Weizenmehl

50gr Dinkelmehl

135gr Roggenmehl

170ml Milch

170gr Wasser

15gr frische Hefe

12gr Salz

ZUBEREITUNG

Zutaten für den Vorteig mischen

15 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen

Vorteig + Zutaten des Hautteiges zu einem feuchten Teig kneten, der sich vollständig vom Schüsselboden löst

60 Minuten gehen lassen

Teig halbieren und zu Kugeln formen

auf Backpapier setzen und nochmals 30 Minuten gehen lassen

danach mit Mehl abstäuben

mit senkrechter Klinge mehrmals rautenförmig einschneiden

bei 250°C fallend auf 220°C 30 Minuten mit Dampf backen (Schüssel mit Wasser im Ofen)

GRÜNE APFELTORTE
Grüne Apfeltorte

Vorbereitungszeit: 1 Stunde, 10 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Grüne Apfeltorte

ZUTATEN TEIG

100gr weiche Butter

50gr Puderzucker

1 TL Zimt

2 Eier

Salz

100gr Mehl

ZUTATEN FÜLLUNG

4 Blatt Gelatine

400gr Crème fraîche

2 Eiweiß

Salz

50gr Zucker

ZUTATEN GELEE

80gr Zucker

2 säuerliche grüne Äpfel

Saft von 1 Zitrone

1/2 TL Vitamin-C-Pulver

4 Blatt Gelatine

ZUBEREITUNG TEIG

Butter, Puderzucker und Zimt schaumig schlagen

Eier trennen

Eigelbe unter die Butter rühren

Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen

Eischnee abwechselnd mit dem Mehl unter die Buttermischung rühren

Teig gleichmäßig ca.1cm dick in eine füllen, glatt streichen und ca. 12 Min. goldbraun backen

ZUBEREITUNG FÜLLUNG

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen, ausdrücken

Gelatine über einem Wasserbad in 2 EL Crème fraîche auflösen

restliche Crème fraîche unterrühren

Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen

Eischnee langsam unter die Crème fraîche heben

Mousse auf den abgekühlten Teig gießen, glatt streichen

1h kühl stellen

ZUBEREITUNG GELEE

in der Abkühlzeit Zucker mit 150 ml Wasser in einem Topf verrühren

ca. 5 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, sodass ein Sirup entsteht

Äpfel waschen und schälen, Apfelschalen klein schneiden und aufheben

Äpfel vierteln und entkernen

1/3 davon mit den Apfelschalen, abgekühltem Zuckersirup, Zitronensaft und Vitamin-C-Pulver fein pürieren (Püree wird leuchtend grün)

restliche Apfelviertel in winzige Würfel schneiden und gleichmäßig auf der Crème-fraîche-Füllung verteilen

Gelee: Gelatine einweichen, ausdrücken und in 2 EL Apfelpüree über einem heißen Wasserbad auflösen

restliches Apfelpüree unterrühren und Gelee gleichmäßig über die Apfelwürfelchen auf die Füllung gießen

Torte 2-3h kühl stellen und vor dem Servieren aus der Form lösen

KÄSEKÜCHLEIN VOM GRILL

Käseküchlein vom Grill

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Käseküchlein vom Grill

ZUTATEN

Brownieteig, gekrümelt

2 Eier

60gr weiße Schokolade

90gr Frischkäse

10 Aprikosenhälften

Orangensirup

ZUBEREITUNG

Aprikosenhäften würfeln und in Sirup einlegen (Rezept Sirup im Rezept Aprikosen mit Feta)

Eier trennen

Eiweiß zu Schnee schlagen

Eier und Frischkäse vermengen

weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und Käsemasse in die geschmolzene Schokolade geben

Brownieteig (am besten selbst gebacken, Rezepte im Internet) krümeln

kleine feuerfeste Schälchen bereitstellen, etwas fetten

das halbe Schälchen mit Browniekrümeln füllen

Käsemasse über den Brwonieteig geben

Schälchen unter einem Deckel für etwa 20min auf den Grill geben

wenn die Käsemasse fest wird, eingelegte Früchte und gut Sirup über die noch heißen Küchlein geben, alles nochmals abdecken und für weitere 5 Minuten grillen

Schälchen vom Feuer nehmen (furchtbar heiß,Vorsicht!) und noch warm genießen

für 5 Portionen

APRIKOSEN MIT FETA VOM GRILL

Aprikosen mit Feta vom Grill

Aprikosen mit Feta vom Grill

ZUTATEN

Aprikosenhälften (Dose oder frisch)

Rosmarinzweige

Feta

1 Orange

50gr Butter

3 EL Honig

1 Zweig Minze

150ml Pfirsisch- oder Orangenlikör

ZUBEREITUNG

Sirup kochen

Orange auspressen

Saft mit Honig aufkochen lassen

Likör und Butter hinzufügen und auf kleiner Temperatur weiterkochen lassen, bis ein Sirup entsteht

Früchte

Aprikosen entkernen und halbieren oder Früchte aus der Dose nutzen

(wer mag: für ein Stündchen in den abgekühlten Sirup legen und danach wieder herausholen)

Rosmarinzweige in die Aprikosen spießen (auf die Optik achten)

Aprikosen auf den Grill legen und für ein paar Minuten grillen, kurz vor Ende Sirup über die Aprikosen träufeln und Feta in die Früchte geben

sobald der Feta geschmolzen ist, können die Früchte serviert werden

wer mag serviert mit dem restlichen Sirup

KÜRBISLECKERLI
Kürbisleckerli

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Kürbisleckerli

ZUTATEN

150g Quark

150g zerdrückte, gekochte Kartoffeln

150g Kürbismus

150g Vollkornmehl

150g Haferflocken

1 EL Lein- oder Schwarzkümmelöl

ZUBEREITUNG

Kartoffeln schälen

Kürbis zerschneiden, schälen, würfeln und mit den Kartoffeln kochen

Kartoffeln und Kürbis mit einer Gabel zerdrücken oder pürieren

Kartoffeln, Kürbis und alle anderen Zutaten zu einem Teig verrühren

Entweder extra oder anstatt einer Hälfte Kartoffeln können Möhren verwendet werden.

Die angegebene Menge von Haferflocken/Mehl je nach Flüssigkeitsgehalt vom Kürbismus leicht anpassen.

Den Teig zu kleinen Kugeln rollen und auf ein Blech mit Backpapier legen (ggf. flachdrücken, je nachdem, wie man die Leckerli mag) und bei 150 Grad so lange im Ofen mit Umluft backen, bis sie knusprig hart sind.

So aufbewahren, dass Luft an die Leckerlis kann.

Falls gewünscht, können kleine Schinkenwürfelchen beigefügt oder einen Teil vom Quark durch Leberwurst ersetzt werden.

BACKTEMPERATUR

100-150°C

Backzeit variiert nach feuchten Zutaten und Temperatur

apfelhefe6

APFEL-HEFE-ROSEN
Apfel-Hefe-Rosen

Vorbereitungszeit: 1 Stunde, 10 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 35 Minuten

Apfel-Hefe-Rosen

ZUTATEN

225ml Milch

20g frische Hefe

400g Mehl

80g Zucker

1/4 TL Salz

1 Ei

125g sehr weiche Butter

2 EL Walnussöl

2-3 mittelgrosse säuerliche Äpfel

2 EL Zitronensaft

6 EL Creme fraiche

6 EL brauner Zucker

Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

Hefe in lauwarmer Milch auflösen

Mehl, Zucker und Salz mischen

Hefemilch und Ei dazugeben

3 Minuten mit Knethaken kneten

Butter in Stücken und Öl unterkneten

Teig zu Kugel formen und 45 Minuten zugedeckt gehen lassen

Muffinblech 12er mit Papierförmchen auslegen

Äpfel waschen, entkernen, in feine Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln

Teig nochmals 2' kneten und zu Rechteck 55x30cm ausrollen

in 12 ca.4,5cm breite Streifen schneiden

mit Creme fraiche bestreichen und dachziegelartig mit Äpfeln belegen...über 1 Teigrand schauen lassen

Apfelstücke mit braunem Zucker bestreuen

Streifen fest aufrollen

mit Apfelstücken nach oben auf Blech setzen

15-20' gehen lassen, danach 25' backen

fertige Apfel-Hefe-Rosen mit Puderzucker bestreuen

BACKTEMPERATUR

160°C Umluft

riegel5

NUSS-NUTELLA-RIEGEL
Nuss Nutella Riegel

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Nuss Nutella Riegel

ZUTATEN

3 1/2 Tassen Haferflocken (angeröstet)

1 Tasse brauner Zucker

2/3 Tassen Vollkornmehl

1 Prise Salz

2 1/2 Tasse Nussmischung, fein gehackt

1 Tasse Früchtemix, fein gehackt

1 Tasse fein gehackte Bitterschokolade

1/2 Tasse Nutella

3/4 Tasse Kokosöl oder anderes

3/4 Tasse Honig

ZUBEREITUNG

Haferflocken leicht anrösten (Backofen oder Pfanne)

Früchte und Nüsse fein hacken

Nutella, Honig und Öl in einer Tasse mischen

alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und Nutella-Honig-Öl unterheben

alles zu einem festen, leicht krümeligen Teig kneten

auf ein Blech geben und festdrücken (ca.2cm hoch) oder in kleine Silikonförmchen füllen...ebenfalls fest andrücken

ca.30 Minuten backen bis die Riegel goldbraun sind

abkühlen lassen und aus der Form lösen bzw. noch lauwarm schneiden

komplett abkühlen lassen, nach Wunsch mit weisser Schokolade überziehen und verpacken

BACKTEMPERATUR

170 °C

strudel2

APFELSTRUDEL MIT MÜRBETEIG
Äpfel von Opa

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

Äpfel von Opa

ZUTATEN

TEIG:

125g Butter

125g Zucker oder Puderzucker

1 Msp. Zitronenschale, gerieben

1/2 Pkg. Vanillezucker

1 EL Milch

1 Ei

250g Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

FÜLLUNG:

600g Äpfel

50g Zucker

50g Brösel, in Butter geröstet

40g Sultaninen

20g Pignoli / Pinienkerne

2 EL Rum

1 PKG. Vanillezucker

ZUBEREITUNG

Butter, Zucker, Zitronenschale und Vanillezucker in einer Schüssel zügig zu einer homogenen Masse verarbeiten

Ei und Milch zugeben, danach Mehl und Backpulver beimischen und alles zu einem Teig verkneten

1/2 Stunde ruhen lassen

währenddessen Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden

Apfelscheiben mit Zucker, Bröseln, Sultaninen, Pignoli, Rum, Vanillezucker, Zimt und Zitronenschale mischen

Teig auf einem bemehlten Brett auf 40x20 cm ausrollen und auf ein gebuttertes Backbech legen

die vorbereiteten Apfelscheiben auf den Teig geben und einschlagen

Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und backen

nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen

BACKTEMPERATUR

180 Grad

johannisbeer2

JOHANNISBEER-FRUCHTAUFSTRICH

Johannisbeer-Fruchtaufstrich

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Johannisbeer-Fruchtaufstrich

ZUTATEN

500g Rote Johannisbeeren

100g Marzipanrohmasse

130g 1-2-3-Zucker für Fruchtaufstrich

ZUBEREITUNG

Johannisbeeren vorbereiten (waschen, trocknen, von Rispen schneiden oder auftauen)

fein pürieren und durch ein Sieb streichen

400g Püree, Marzipan und Zucker 1 Minute pürieren, bis die Masse eindickt und hellrosa-cremig wird

Aufstrich sofort in 2 heiss ausgespülte 250g-Twist-off-Gläser füllen

Gläser fest verschließen

im Kühlschrank ca.6 Wochen haltbar

rotwein1

ROTWEINGUGL

Rotweingugl

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde, 10 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

16 Stücke, Gugl-Form 1,5l

Rotweingugl

ZUTATEN

250g weiche Butter

200g Zucker

2 Päck. Bourbon-Vanillezucker

2TL Honig

4 Eier

400g Mehl

2TL Backpulver

Zimt, Prise Salz

2 EL Kakao

200g gehackte Haselnüsse

200g Vollmilchkuvertüre

520ml trockener Rotwein (oder Johannisbeersaft)

200g Puderzucker

ZUBEREITUNG

Butter, Zucker, Vanillezucker und Honig schaumig schlagen

Mehl, Backpulver, Zimt (nach Geschmack?), 1 Prise Salz mischen

Haselnüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten, abkühlen

Kuvertüre fein hacken

Nüsse und Kuvertüre zum Mehl geben

abwechselnd 500ml Rotwein und Mehlmischung in die Buttermasse rühren

alles zu einem glatten Teig verrühren

bei 160°C für 70min backen

GUSS

Puderzucker mit übrigem Rotwein (20ml) zu einem cremigen Guss verrühren und auf dem abgekühlten Gugl verteilen (an den Rändern herunterlaufen lassen)

gugl1

VANILLE-GUGL

Grosses Gugl-Glück

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 10 Minuten

Grosses Gugl-Glück

ZUTATEN

300ml Sonnenblumenöl

300g Joghurt

6 Eier

300g Zucker

1/4 TL gemahlene Vanille

400g Mehl

200g Speisestärke

5 TL Backpulver

eine Prise Salz

ZUBEREITUNG

Öl und Joghurt verrühren

Eier, Zucker und Vanille in einer zweiten Schüssel schaumig schlagen

Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz in eine weitere Schüssel sieben

Mehlmischung abwechselnd mit der Joghurt-Öl-Mischung in die Eimasse rühren

den Teig in eine Guglhupfform geben und auf mittlerer Schiene ca. 50 min backen (Garprobe!)

nach dem Abkühlen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben

BACKTEMPERATUR

175°C, Ober- und Unterhitze

GRANOLA

Granola

Granola

ZUTATEN FÜR 600gr

200gr Haferflocken

50gr Leinsamen

30gr weisse Sesamsamen

100gr Studentenfutter (Rosinen heraussuchen, werden nicht mitgebacken)

50gr Honig

50gr brauner Zucker

2gr gemahlener Zimt

1 Nelke

1 Prise Fleur de Seil

3 getrocknete Feigen

Milch, Joghurt, Früchte zum Servieren

ZUBEREITUNG:

Zutaten außer den getrockneten Feigen und Rosinen mischen

in einer ofenfesten Form bei 150°C im Ofen backen, zwischendurch einmal umrühren, damit alles gut röstet, leicht gebräunt wird und duftet

Granola aus dem Ofen holen und Trockenfrüchte (Feigen fein hacken) und Rosinen untermischen

mit Milch oder Joghurt und frischen Früchten servieren

hält sich tiefgefrostet im Beutel einige Wochen

baumkuchentorte

WEIHNACHTLICHE BAUMKUCHENTORTE

Weihnachtliche Baumkuchentorte

Vorbereitungszeit: 50 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Springform/Tortenring ca. 20cm

Weihnachtliche Baumkuchentorte

ZUTATEN GEWÜRZTEIG

6 Eier

250g Butter

200g Zucker

140g Mehl

1 TL Kakao

1/2 TL gemahlene Vanille

Prise Salz

Zimt, Kardamom, Nelke, Muskat

ZUTATEN NUSSCREME

350g Sahne

3 EL Puderzucker

75g Haselnüsse, gemahlen

2 Stangen Giotto oder ein paar Haselnüssen nach Geschmack mehr

FÜLLUNG

1 Baumkuchenring, fertig gekauft

ZUBEREITUNG GEWÜRZTEIG:

Eier trennen

weiche Butter und 1/3 Zucker schaumig rühren

Eigelb stückweise hinzugeben

Eiweiss steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen bis der Eischnee cremig wird und glänzt

Gewürze mit dem Mehl und Kakao mischen, abschmecken

Ei- und Mehlmischung sowie 1/3 des Eiweisses verrühren

restliches Eiweiss vorsichtig unterheben

Teig bei 180°C ca.40min. backen, abkühlen lassen (am besten über Nacht)

ZUBEREITUNG NUSSCREME:

Sahne aufschlagen, Puderzucker einrieseln lassen

gemahlene Haselnüssen und zerkrümelte Masse von 2 Stangen Giotto-Pralinen unterheben

(wer Giotto nicht mag, ersetzt durch 3-4 EL zerkrümelten Baumkuchen)

SCHICHTEN DER TORTE

abgekühlten Teig in 3 Schichten teilen

vom Baumkuchenring 2 dünne Scheiben abschneiden (den Rest so genießen oder teilweise für die Creme verwenden, Rest einfach so essen)

auf die erste Teigschicht eine Baumkuchenscheibe legen, diese dünn bis zum Rand mit Nusscreme bedecken

zweite Teigschicht auf die Cremeschicht legen

zweiten Baumkuchenring auflegen und wieder komplett mit Nusscreme bedecken

letzte Teigschicht auflegen und die Torte mit der restlichen Nusscreme bestreichen

Torte mit geraspelter dunkler Schokolade und/oder Giottos dekorieren

2-3 Stunden kalt stellen

DSC08065

GUINNESSKUCHEN

Oktoberfest

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 20 Minuten

Oktoberfest

ZUTATEN

TEIG:

250ml Guinness

250g Butter

1 TL Honig

90g Kakao

370g Zucker

2 TL Vanillezucker

Abrieb einer halben Biozitrone

140ml Buttermilch

1/2 Teelöffel Salz

280g Mehl

2 TL Natron

1/2 TL Backpulver

2 Eier

APFELSCHMAND:

2-3 Äpfel

125 g Schmand

2 Eier

50g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

ZUBEREITUNG

Guinness in einem kleinen Topf erwärmen und Butter im Bier schmelzen, Honig zur Mischung hinzugeben und vom Herd nehmen

Kakao, Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb mischen unter Guinnessbutter rühren

Buttermilch einrühren

Salz, Mahl, Natron und Backpulver mischen und unter den Teig heben

Eier verquirlen und zum Teig geben

Teig in eine gefettete Spring- oder Guglform geben

für den Apfelschmand Äpfel schälen, ausschneiden und reiben (Menge der Äpfel nach eigenem Geschmack)

Zucker, Vanillezucker, Eier und Schmand unter die Äpfel rühren

Mischung über den Teig gießen und alles backen

ALTERNATIVE ZUM APFELSCHMAND

50g weiße Schokolade

500g Frischkäse

135g Zucker

2 Eier

25g Mehl

etwas Zitrone

BACKTEMPERATUR

180°C

Teig und Apfelschmand können auch gut in mehreren kleinen Förmchen gebacken werden, dann Backzeit reduzieren

Der Kuchen hält kühl gelagert gut über mehrere Tage frisch.

herbstgugl2

HERBSTGUGL MIT KÜRBIS

Herbst-Gugl

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

Herbst-Gugl

ZUTATEN

TEIG:

125g Butter

100g Zucker

1/2 Pä. Vanillezucker

3 Eier

eine Prise Salz

180g Mehl

1/2 Pä. Backpulver

50g Mandeln

375g Kürbis, gerieben

SCHMANDGUSS::

125g Schmand

2 Eier

50g Zucker

1 Pä.Vanillezucker

ca.4 halbe Pfirsische (frische geschält oder aus der Dose)

DEKOR/GUSS:

250g Puderzucker

ein paar Spritzer Zitronensaft/Wasser je nach Geschmack

ZUBEREITUNG

Eier und Zucker schaumig schlagen

Vanillezucker, zerlassene Butter und eine Prise Salz hinzugeben

Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und mit dem geriebenen Kürbis unter die Eimischung rühren

für den Schmandguss Eier und Zucker schaumig rühren, den Schmand hinzugeben und zum Schluss ca.2 Pfirsische (Dose oder frisch, fein geschnitten) sowie den Vanillezucker

BACKTEMPERATUR

175-180°C

SCHOKOGUGL MIT SALZKARAMELL

Schokogugl mit Salzkaramell

Vorbereitungszeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Gesamtzeit: 2 Stunden, 15 Minuten

180°C Ober/Unterhitze; 160°C Umluft Guglform: 25cm

Schokogugl mit Salzkaramell

ZUTATEN

250gr weiche Butter

300gr Mehl

1 Pä. Backpulver

70gr Kakao

200g + 150g Zucker

2 Pä. Vanillezucker

Salz

225gr Apfelmus

250ml Milch

200ml Schlagsahne

TEIG:

Mehl, Kakao und Backpulver mischen

200g Zucker, Vanillezucker miteiner Prise Salz schaumig schlagen

erst Apfelmus unterrühren, dann den Mehl-Mix und die Milch im Wechsel

Teig in die Form füllen (nur scheinbar zu wenig!)

45-50 Min backen (Stäbchenprobe) und 30 Min. abkühlen lassen

KARAMELLGUSS

150g Zucker in weitem Topf bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren

mit Sahne ablöschen (Spritzgefahr!)

10-15 Min. köcheln, bis das Karamell sich vollständig gelöst hat und sirupartig ist

(mit TL auf Untertasse geben...soll dickcremig werden)

1 EL Butter einrühren

Salz nach Geschmack hinzugeben, damit's Salzkaramell wird

Guglhupf mit Salzkaramell beträufeln

tasseschokolade

HEISSE LIEBLINGSSCHOKOLADE

Heiße Lieblingsschokolade

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Heiße Lieblingsschokolade

ZUTATEN

3 EL Kakao

3 EL Zucker

100g dunkle Schokolade

1/2 TL Orangenzucker oder Orangenabrieb

2 Marshmellows

ZUBEREITUNG

Die dunkle Schokolade (je dunkler, desto gehaltvoller wird die heiße Schokolade) raspeln oder mit einem Wiegemesser zerkleinern.

Marshmellows in kleine Stücke schneiden.

Dann alle Zutaten gut mischen und in einem Glas aufbewahren.

Für die Heiße Schokolade dann je nach Geschmack ca. 2 EL Schokoladenmischung in eine Tasse geben und mit heißer Milch übergießen.

Je nach Lust in die Mischung noch Zimt geben oder auf die heiße Schokolade frisch geschlagene Schlagsahne.

Die Menge reicht insgesamt für ca. 5-6 Tassen.

WEIHNACHTSSTOLLEN
(Lieblings)Weihnachtsstollen

Vorbereitungszeit: 3 Stunden, 30 Minuten

Gesamtzeit: 3 Stunden, 30 Minuten

Zubereitungszeit gesamt: ca. 28-30 Stunden

hier ist das Rezept her: www.ploetzblog.de

(Lieblings)Weihnachtsstollen

ZUTATEN

MEHLKOCHSTÜCK

80 g Weizenmehl (550)

360 g Milch

8 g Salz

VORTEIG (Hefestück)

220 g Weizenmehl (550)

135 g Milch

33 g Frischhefe

FRÜCHTEMISCHUNG

400 g Sultaninen

120 g Zitronat

20 g Orangeat

350 g Rum (40% Alkohol)

MANDEL-QUELLSTÜCK

180 g Mandeln (ganz)

5 g Bittermandeln (ganz)

70 g Milch

BUTTER-GEWÜRZMISCHUNG

150 g Butter

180 g Butterschmalz

1,5 g Kardamom (Pulver)

1 g Muskatblüte (Pulver)

0,5 g Piment (Pulver)

0,5 g Zimt (Pulver)

0,5 g Anis (Pulver)

70 g Zucker (fein)

50 g Honig (klar)

HAUPTTEIG

Vorteige

Mandel-Quellstück

Früchtemischung

Butter-Gewürz-Mischung

360 g Weizenmehl 550

NACH DEM BACKEN

ca. 140 g Butter

ca. 170 g Puderzucker

Sultaninen, das Orangeat und Zitronat mit Rum übergießen · 12-24 Stunden quellen lassen

Früchte ab und zu durchmischen, nch dem Quellen über ein Sieb von der übrigen Flüssigkeit trennen (Früchte vor Verwenden im Teig ca. 25°C warm)

Butter, Zucker und Gewürze kurz verkneten, 12-24 Stunden kühlen

Mehl, Milch und Salz verrühren und unter Rühren aufkochen, rühren bis sich eine dicke breiartige Masse gebildet hat

abgedeckt auskühlen lassen und kühl (6-10°C) mindestens 3 Stunden quellen lassen, vor Verwendung wieder Raumtemperatur annehmen lassen

Mandeln mit heißem Wasser übergießen und abziehen, dann fein raspeln

für das Quellstück die Mandeln mit heißer Milch (ca. 60°C) übergießen, mischen und ca. 60 Minuten quellen lassen

Zutaten für das Hefestück 2 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 5 Minuten auf zweiter Stufe verkneten, 45-60 Minuten bei 24-26°C auf das dreifache Volumen gehen lassen

Butter-Gewürz-Mischung 30-60 Minuten vor dem Kneten des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen und nochmals kurz durchkneten, sie muss zur weiteren Verwendung kühl sein

Vorteig, das Mehlkochstück und das Mehl gemeinsam mit der Butter-Mischung 3 Minuten auf niedrigster und 6 Minuten auf zweiter Stufe verkneten bis ein weicher, nicht klebender und sich vom Schüsselrand lösender Teig entstanden ist (Teigtemperatur 24-26°C)

20 Minuten Teigruhe bei 24°C

schonend die restlichen Zutaten einarbeiten (niedrigste Stufe oder von Hand)

Teig in 2 Teile zu je 1 kg teilen und zu schmalen, länglichen Laiben formen. In der Mitte ca. 1 cm tief der Länge nach einschneiden

30 Minuten Gare bei 24°C

bei 220°C fallend auf 180°C 55 Minuten bei Ober- und Unterhitze mit Dampf backen

nach dem Backen Stollen reichlich buttern, mit Feinzucker bestreuen und anschließend 12 Stunden unbedeckt bei 14-16°C auskühlen und reifen lassen

Kräftig mit Puderzucker bestreuen.

Stollen in Stollentüten einwickeln und an einem kühlen Ort (10-14°C) für mindestens 3-4 Tage reifen lassen

stollenkonfekt1

STOLLENKÜCHLEIN

Stollenküchlein

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

für ca.18 Stück

160°C, 15-20min

Stollenküchlein

ZUTATEN

Teig1

250g Mehl

1/2 Pä. Backpulver

45g Zucker

Vanille, Spekulatiusgewürz, Prise Salz, unbehandelte Zitrone, Kardamom, Muskat, Zimt...alles nach Geschmack bis es weihnachtlich genug wird

65g weiche Butter

125g Quark

1 Ei

Teig 2

2 EL Milch

10g Kakao

50g Marzipanrohmasse

50g gehackte Mandeln

Füllung

Nougat

ZUBEREITUNG

Zucker und Ei schaumig rühren

weiche Butter zugeben

alle weiteren Zutaten sowie Gewürze nach eigenem Geschmack hinzufügen

2/3 des Teiges beiseitestellen und 1/3 des Teiges mit den Zutaten für Teig 2 ergänzen und einen dunklen Teig herstellen

den hellen Teig in kleine Silikonförmchen (Pralinenformen, 4-5cm) drücken, sodass der Rand der Form dünn bedeckt ist

Nougat als Füllung in die Form legen

den Rest der Form mit dunklem Teig füllen, die Form sollte dabei nur 3/4 voll sein, weil der Teig beim Backen aufgeht

backen bei 160°C für ca. 15-20 Minuten, nach 10 Minuten jedes Küchlein mit Butter bepinseln und die Küchlein weiterbacken

nach dem Backen die Küchlein sofort aus der Form lösen (bei Silikonformen sollte das problemlos funktionieren), dick mit Butter bepinseln und Puderzucker bestreuen

wer mag oder einen der Teige übrig hat, kann das Küchlien auch aus EINER Teigart (hell oder dunkel) machen

baumkuchenkugeln4

BAUMKUCHENKUGELN

Baumkuchenkugeln

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 35 Minuten

die Menge ergibt 15-20 Kugeln

brauchen Geduld

Baumkuchenkugeln

ZUTATEN

250-300g Baumkuchen, fertig oder selbst gebacken

125ml Schlagsahne

75g weiße Kuvertüre

(10cl Fruchtlikör, z.B. Pfirsisch)

100ml Glüh-oder Rotwein + Gelatine für Glühweingelee

50g Puderzucker zum Wälzen

ZUBEREITUNG

TEIG:

für die Kugeln einen Baumkuchen (250-300g davon, es kann ja auch sein, dass euer Baumkuchen größer ist) mit dem Wiegemesser oder per Hand fein zerkrümeln

Sahne erhitzen und die weiße Kuvertüre darin auflösen

die Schokoladensahne in die Baumkuchenmasse geben und alles zu einer klebrigen Masse verarbeiten

wer mag, gibt einen Schuss Fruchtlikör in das Ganze und verknetet ihn mit

danach den Teig kurz kühl stellen

GLÜHWEINGELEE:

etwas Gelatine einweichen und in heißem Glühwein auflösen, nach dem Abkühlen in kleine Eiswürfelformen oder Pralinenförmchen aus Silikon füllen und frosten

(wer es intensiver mag, kocht den Glühwein vorher mit Zucker etwas ein)

FERTIGSTELLUNG:

Teig zügig zu walnussgroßen Kugeln formen und mit dem Finger ein Loch hineinbohren, in das man etwas Glühweingelee legt

die Kugel mit etwas extra Teig schließen, rund formen und zur Seite legen

wenn alle Kugeln gefüllt sind, kurz noch einmal kühl stellen und anschließend in einer Schale mit Puderzucker wälzen

danach in kleine Pralinenförmchen geben und verschenken oder sofort servieren

kühl lagern und innerhalb von ein paar Tagen genießen

cakepop5

WEIHNACHTS-CAKE-POPS

Weihnachts-Cake-Pops

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 3 Stunden

Gesamtzeit: 4 Stunden

ca. 90-100 Stück all zusammen

Weihnachts-Cake-Pops

ZUTATEN

Teig VanillekipferlCakepops

200g Mehl

1 MSP. Backpulver

100g Zucker

1 Pä. Bourbon Vanillezucker oder Vanillemark

1 Ei

125g weiche Butter

100g Mandeln

1 Pä. Vanillezucker

1 Ei

125g Butter

100g Mandeln

Topping VanillekipferlCakepops

ca. 150g Frischkäse

40g Puderzucker

Vanillearoma nach Geschmack

50g geraspelte weiße Schokolade

2 Stangen zerkrümelte Giottos

für die Erwachsenenversion etwas Pfirsischlikör und Glühweingelee

Teig Bratapfel- und SpekulatiusCakepops

für beide Frostings zusammen... muss nach dem Backen aufgeteilt werden

6 Eier

250g weiche Butter

200g Zucker

140g Mehl

3 EL Kakao

1 Pä. BourbonVanillezucker oder Vanillemark

Prise Salz

Kardamom, Zimt, Nelke, Muskat nach Geschmack

Topping BratapfelCakepops

für 1/2 Menge des Grundteiges

150g Frischkäse

2 Äpfel geschält und in kleine Würfel geschnitten

1/4 Tasse Punsch (für Kinder Kinderpunsch)

Zimt

Honig

Chilliflocken

100g geraspelte dunkle Schokolade

Topping SpekulatiusCakepops

für 1/2 Menge des Grundteiges

150g Frischkäse

Spekulatiusgewürz nach Geschmack

50g weiße Schokolade, geraspelt

DEKO

weiße und dunkle Kuvertüre je nach Lust

auch möglich: bunte Perlen, Kakao, Puderziucker, gerieben Mandeln, Kokosflocken

Cakepopstiele oder Pralinenförmchen, wenn es ohne Stiele gehen soll

ZUBEREITUNG

VanillekipferlCakepops

Für den Grundteig Mehl und Backpulver mischen, dann alle weiteren Zutaten zugeben und zu Teig verarbeiten

den Grundteig zu Rollen (ca. 3cm stark) formen und auf einem Blech ca. 10-15 Minuten/160°Cbacken, dann abkühlen lassen und fein zerkrümeln

zum zerkrümelten Teig alle Zutaten des Frostings geben, beim Frischkäse und der Menge Schokolade die Konsistenz des Teiges und den persönlichen Geschack immer im Auge behalten und Menge ggf. anpassen

Teig kühlen, dann zu Cakepops rollen, die Cakepopstiele mit etwas geschmolzener Kuvertüre einkleben und noch einmal kühlen

die gekühlten Cakepops in geschmolzene weiße Kuvertüre tauchen und ggf. verzieren, ein letztes Mal kühlen

(für die Erwachsenenversion etwas von der Teigmenge abnehmen und 10cl Pfirsischlikör hinzugeben, die Cakepops beim Rollen mit einem kleinen Stück Glühweingelee (Glühwein+Gelatine, vorbereitet) füllen...dann Cakepops formen)

SpekulatiusCakepops

für den Grundteig Butter und Zucker schaumig schlagen, Eigelbe Stück für Stück dazugeben

Eiweiss mit Salz und 1/3 des Zuckers (beim Schlagen einrieseln lassen) aufschlagen zu weißem, festen Schaum

Mehl, Kakao, Gewürze, Vanille und 1/3 des Eischnees dazugeben und gut rühren

restlichen Eischnee vorsichtig unterheben und bei 160°C ca. 25-30 Minuten in einer Springform backen

zum zerkrümelten Grundteig alle Zutaten des Frostings hinzugeben, Cakepops wie bei der Vanillekipferl-Version beschrieben fertigstellen (rollen, Stiele einsetzen, überziehen)

als Deko empfohlen: Puderzucker zum Wälzen oder Tauchen in Kuvertüre

BratapfelCakepops

für den Grundteig Butter und Zucker schaumig schlagen, Eigelbe Stück für Stück dazugeben

Eiweiss mit Salz und 1/3 des Zuckers (beim Schlagen einrieseln lassen) aufschlagen zu weißem, festen Schaum

Mehl, Kakao, Gewürze, Vanille und 1/3 des Eischnees dazugeben und gut rühren

restlichen Eischnee vorsichtig unterheben und bei 160°C ca. 25-30 Minuten in einer Springform backen

Grundteig fein zerkrümeln

für das Bratapfelfrosting Äpfel fein würfeln und mit Honig kurz dünsten

mit Punsch (alkoholfrei oder mit) ablöschen und Zimt + Honig vefeinern

Bratapfelmischung und 150g Frischkäse unter den Grundteig heben... dabei darauf achten, dass der Teig nicht zu feucht wird (notfalls saugen geriebene Mandeln Feuchtigkeit)

Cakepops wie bei der Vanillekipferl-Version beschrieben fertigstellen (rollen, Stiele einsetzen, überziehen)

als Deko empfohlen: eine Schicht geriebene Mandeln und eine Schicht Kakaopulver, nach Belieben kurz halb in Kuvertüre tauchen... Schokolade hält erst nach den trockenen Grundschichten

dominoherzen3

DOMINOHERZEN

Dominoherzen

Vorbereitungszeit: 50 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Dominoherzen

ZUTATEN

6 Eier

250g Butter

200g Zucker

140g Mehl

1 TL Kakao

1/2 TL gemahlene Vanille

Prise Salz

Zimt, Kardamom, Nelke, Muskat

300g Frischkäse

je100g Nougat und Marzipanrohmasse

etwas Orangenmarmelade

100g Zartbitterkuvertüre

ZUBEREITUNG:

Eier trennen

weiche Butter und 1/3 Zucker schaumig rühren

Eigelb stückweise hinzugeben

Eiweiss steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen bis der Eischnee cremig wird und glänzt

Gewürze mit dem Mehl und Kakao mischen, abschmecken

Eibutter und Mehlmischung sowie 1/3 des Eiweisses verrühren

restliches Eiweiss vorsichtig unterheben

Teigmischung bei 180°C ca.40min. backen, abkühlen lassen (am besten über Nacht)

den Teig vor der Weiterverarbeitung fein krümeln und mit dem Frischkäse zu einer feuchten Teigkugel verarbeiten, die weder krümelt noch zu sehr klebt

Teig in kleineren Portionen ca.3mm dick ausrollen und Herzen (ca.4cm) ausstechen

Marzipanrohmasse sehr dünn ausrollen und halbe Menge Herzen ausstechen

1/2 Anzahl Teigherzen mit flüssiger (vorsichtig erhitzen) Nougatmasse, die andere Hälfte dünn mit Orangenmarmelade bestreichen

auf die Herzen mit Nougatmasse je ein Marzipanherz legen und darauf die Herzen mit Orangenmarmelade (Marmelade nach unten)

die Herzen mit Kuvertüre überziehen, abkühlen lassen, gekühlt lagern und UND bald genießen

Die Menge reicht für ca. 30 Herzen je nach Anzahl/Stärke der Teigschichten.

ingwer5

SCHWEDISCHE INGWERKEKSE

Schwedische Ingwerkekse

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 5 Minuten

Schwedische Ingwerkekse

ZUTATEN

550g Mehl

1 TL Natron

1 1/2 TL gemahlenen Ingwer

1 TL gemahlene Nelken

1 TL gemahlener Zimt

1 TL gemahlener Kardamom

1/2 TL gemahlener Piment

1 Prise Salz

100g Zucker

100g dunkelbrauner Zucker

150g weiche Butter

200g Rüben-oder Maissirup

150g Creme double

ZUBEREITUNG

Mehl, Natron, Gewürze, Zucker und Salz mischen

alle weiteren Zutaten zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten

Teig zur Rolle geformt über Nacht im Kühlschrank kühlen

am nächsten Tag den Teig dünn (ca.2mm) ausrollen

Plätzchen ausstechen und 5-6 Minuten backen

mit Staubzucker oder Glasur (Zitronensaft, Eiweiß, Puderzucker) verzieren

ergibt 50-70 Stück

BACKTEMPERATUR

200°C