Spätsommerpicknick

...süsse Ideen für euer Spätsommerpicknick

Der erste Kaffee am Morgen ist mittlerweile nicht mehr nur Genuss, sondern ab und an auch Seelenwärmer, wenn draussen morgens nix mehr ist mit barfuß oder sitzen in der Sonne. Es wird langsam frischer, was aber nichts an wunderbaren Spätsommertagen ändert, die einen geradezu kribbelig machen und die genutzt werden wollen, bevor es uns dann doch eher mit einer heißen Schokolade an den Ofen zieht.

Da ist ein Picknick an einem Sonnenplätzchen vielleicht gar keine so schlechte Idee... Ladet  Freunde ein, feiert die ersten Herbstgeburtstage, nutzt die Gelegenheit, jemanden zu überraschen...

Wenn man so in die Picknickkörbe schaue, finden sich dort aber vor allem  deftige Leckereien, manchmal Obst und die eine oder andere Tüte Gummibärchen oder Marshmellows, wenn es ein Feuer gibt. Da wir nun aber gern Süßes probieren, gibt es hier unsere Empfehlungen für süße Kleinigkeiten, die euer Spätsommerpicknick zum Anderssein verführen.

Wir haben uns ein wenig an Dingen orientiert, die schnell gehen, sich parallel herstellen oder auch für ein paar Tage einfrosten lassen und wieder aufgetaut gut schmecken, sonst wird so ein Picknick schnell zum Stressfaktor. Schön wird das Ganze, wenn ihr euch ein wenig mit dem Thema Verpacken beschäftigt. Das kann nicht nur beim Transport helfen... immerhin isst das Auge mit.
(REZEPTE HIER)

Gut geeignet sind in jedem Fall unsere Becher aus Pappe... die haben dichte Verschlussdeckel, laufen weder aus noch nässen durch UND man kann in ihnen sogar Kuchen backen. Ihr seht sie ab und an in der Galerie. Verliebt haben wir uns schon lange in Weckgläser... die könnt ihr, wenn es romantisch werden soll, sogar  als Kerzenglas oder Blumenvase nutzen. Und... absoluter Favorit gerade: die Milchflaschen. Ich kenne die noch aus meiner Schulzeit... sie haben aber meinen Eltern sicher graue Haare beschert, denn es gab sie immer in der Pause und meine Lieblingsversion war natürlich Schoko... allerdings hatte ich da das eine oder andere Mal  die Verschlüsse nicht im Griff und man sah nachmittags, was ich morgens getrunken hatte. Als sie mir jetzt wiederbegegneten, konnte ich nicht anders, als sie bekleben und mit Smoothies füllen. Die Portionen sind überschaubar und man hat nicht am Ende einen labbrig lauwarmen Smoothie, sondern schafft ihn schön frisch kühl.

Wir haben ein wenig mit Skyr, Mandeldrink (Reis, Kokos... alle Versionen eignen sich ebenso gut) und Früchten herumprobiert...mit den Mengenangaben ist das so ein Ding. Jeder mag es etwas anders in der Kombination und eure Flaschen sind womöglich von der Füllmenge (unsere haben 250ml) her anders. Deshalb traut euren Geschmacksnerven und mixt euer eigenes Ding.  Wir verraten hier unsere aktuellen Geschmackslieblinge...

Manchmal durfte Skyr in den Smoothie, vor allem aber ins Dessert. Das ist ein wirklicher Alleskönner in Sattmachen, Kombinationsfähigkeit und Konsistenz. Es geht alles vom cremigen Dessert bis hin zum Drink. Wir haben ihn im Dessert und  Smoothie verarbeitet, für's Granola taugt er ebenso. Das Granola (>Rezept etwas weiter unten in der Rezeptliste, es ist nicht ganz neu) müsst ihr so weit füllen, dass noch Platz fürs Milchprodukt ist und eure Lieblingsmischung möglich wird... knapp halbvoll mit Granola ist sicher der beste Weg, wenn man noch mischen will.

Unsere Cookies haben zum Backen den Weg in Pralinenförmchen gefunden. Nicht zu lange backen und dann schön fest andrücken... Wenn ihr zum Backen die Förmchen randvoll macht, passt die Menge perfekt, um nach dem Andrücken wieder randvolle Formen zu haben, weil sie natürlich beim Backen aufgehen. Cokkies könnt ihr gut in kleinen Papiertütchen verpacken oder ihr dreht aus Backpapier Tütchen wie die, die es auf dem Jahrmarkt für die Gummibärchen gibt.

Und da sind wir fluggs beim Thema Gummibärchen... unsere Fruchtgummis haben Granatapfelsaft in sich... selbst ausgedrückt mit viel Sauerei... aber das Ergebnis lohnt sich. Wer mit Gelatine leben kann, hat hier tolle, nicht zu süße Leckereien. Sie werden auch in Pralinenförchen gefüllt und gut gekühlt, zur Not vor dem Herauslösen kurz gefrostet.

Alles Notwendige  findet ihr natürlich bei den >Rezepten, wie immer könnt ihr uns gern eure Ideen senden oder von eurem Picknick berichten, hier oder auf Facebook. Genießt jedes Fitzelchen Sonne und habt eine gute Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.