Wilde Woche

DONNERSTAG/FREITAG

Jonas hat vermutlich für alle gesprochen, als er meinte, diese Woche wäre die stressigste seines Lebens gewesen...

Unabhängig davon, dass er die heute noch nicht voll ausgekostet hat (denn es gibt ja noch den Sonntag), war es wirklich wild:
Der mdr hat sich angemeldet... für Thüringer Weihnachtsgeschichten hatte man das Thema Backen nach Stelzendorf verlegt.
Es müssen 2 verrückt-überraschende Tage gewesen sein, will man den Anwesenden glauben. Und...  zwei Tage mit einem äußerst sympathischen Team, das vermutlich genau die Momente zusammenschneiden wird, die für uns Weihnachten sind... Menschlichkeit, füreinander da sein, Familie, Freunde, Genuss...  Astera wird auch zu Wort kommen und unsere deutsch-syrische Weihnachtsgeschichte erst recht rund werden lassen.

Gesendet wird das Ganze im kommenden Jahr, wir werden rechtzeitig darauf verweisen.

SAMSTAG

Man könnte erwarten, dass an einem Tag VOR dem Adventszauber nichts anderes getan wird, als auf Vorrrat zu backen  für einen Tag, an dem die Pátisserie sicher wieder aus allen Nähten platzen wird.
Aber natürllich ist es damit nicht getan und es gibt Gäste... special guests... Kess, das Kinderballett aus Zeulenroda.
Plätzchenbacken war angesagt und zwar von der Sorte, bei dem die leckersten Plätzchen ever herauskommen, aber man sich wie nach einem Wirbelsturm fühlt, wenn dann alle die Küche verlassen haben. Die Fotos sprechen für sich... Vom Tisch war vor lauter süßer Dekoschicht kaum noch etwas zu ahnen.
Für Muttis ein Alptraum, für Doreen Grund genug, die anwesenden Mütter gleich aufs nächste Jahr festzunageln:)... (natürlich zum backen, nicht zum putzen!)

Zu essen gibt es die Plätzchen zur Tanz-Gala in Pausa am 8.12., 15 Uhr... also vormerken!!!

SONNTAG
Was will man sagen... Adventszauber... die Krönung der  letzten 3 wilden Tage.
Kommt zahlreich zum schlemmen, schauen und Geschenke kaufen oder Wünsche vormerken:))
Los gehts um 9:00 Uhr...

Tatsächlich Sonntag...:)

Heute Morgen in den letzten Vorbereitungen... trotz recht fiesem Wetter habe ich nur glücksverklärte Menschen getroffen.
Kalte Füße, immer Lust auf einen heißen Kakao und graue Wolken konnten nix tun gegen die erste schöne Vorweihnachtsstimmung und spätestens die Weihnachtsmusik hat jedem den "Rest" gegeben... es wird Weihnachten. So langsam.

Und wer sich nicht auf die Socken machen kann nach Stelzendorf, kann sich unsere Galerie anschauen, bei der sich aussortieren sehr schwierig gestaltet hat, weil einfach alles zauberhaft war. Und zumindest die Geschenke und Leckereien gibt es ja auch in den nächsten Tagen mit Öffnungszeiten noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.