Was Frauen wirklich zu Tränen rührt...

Wir haben Weihnachten und Ostern heil hinter uns gebracht und schon flattern wieder Mails ins Haus, in denen ich erinnert werde, dass ich noch 72h Zeit habe, um mein Muttertagsgeschenk rechtzeitig geliefert zu haben.

Nun gut, da können wir gut mithalten und liefern euch hier sofort eine Lösung, mit der ihr garantiert das Herz eurer Mütter erobert, denn wir haben gebacken.
Schön Herziges, noch dazu lecker und alles andere als schwer im Magen: Matcha-Herzen mit Himbeer-und Reiscreme. Ein wenig aufwändig zu machen, aber dann umso mehr von Herzen kommend und natürlich nicht nur optisch besonders.
Mama wird's rühren, allein des Aufwands wegen:)

Und so ist es mit Geschenken an Frauen: sie gewinnen an Wert durch persönlichen Aufwand (keinen finanziellen) oder Dingen, die der Schenkende sonst nie zu tun pflegt.

Bei der Gelegenheit habe ich herumgehört, womit man Frauen, unabhängig ob Mama oder nicht, glücklich machen kann... sie verwöhnen, überraschen, zu Tränen rühren, ihnen sagen, dass sie besonders sind:

natürlich Blumen (auch von der Wiese)
alles,was gut riecht
duftende Öle
Glitzerndes
überraschende Ausflüge
Süßes
etwas selbst Gebautes

...und natürlich das Gegenteil dessen, was man(n) sonst tut.
Das überrascht und rührt immer und hat 100% Zufriedenheitsgarantie.

In dem Sinne... genug Stoff für Gelegenheiten, die Frauen in eurem Leben froh zu machen, liebe Männer.
Es muss ja nicht der Muttertag sein.

Hier das wunderbare Rezept... den Matcha-Boden wird der sehr mögen, der leicht feuchten Kuchen mag. Beim ersten Gebrauch von Matcha-Pulver (für Desserts und Getränke...bitte beim Kauf beachten) eher vorsichtig dosieren, also mit 1EL Matcha beginnen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + zwölf =