Querdenken angesagt
Die Dinge wie gewohnt zu tun, ist gerade nicht immer möglich. Auch nicht immer macht es Sinn, Onlienkurse aus dem Boden zu stampfen, die gerade wie Pilze im feuchten Herbst aus dem Boden schießen. Man kann sich kaum orientieren in der Fülle... also scheint es nichtmal unschlau, sich da nicht mit hinten anzustellen, sondern sich auf das zu besinnen, was auch vorausschauend, egal was wie wird, eine logische Entscheidung zu treffen. Also irgendwas, was bleibt und auch dann noch greifen kann, wenn alles wieder in die Gänge kommt.
So machen es gerade die Unstrut Lamas (Ihr erinnert euch an diesen Beitrag?) und versuchen, die Zeit, in der die Lamas nur mit ihren Besitzern unterwegs sein können, zu überbrücken. Wie, das seht ihr hier:
.............................................
Bei den Unstrut-Lamas kann man weiter (wie schon gewohnt) "shoppen":
*
Gutscheine, online zu erweben... für die Zeit, wenn wieder Wanderungen durchgeführt werden dürfen
*
Seife: vor Ort kontaktlos oder über postalischen Versand
(auf der Website der Lamas erfahrt ihr mehr, was Lamas mit Seife zu tun haben)
*
Lama-Patenschaften:
Die Unstrut-Lamas suchen DICH: Möchtest Du Lamapate werden?
Unsere Lama-Portraits sind auf der Website zu finden:
Cäsar, Max, Pasco und Oskar stellen sich gern vor und freuen sich schon auf "ihren" Paten.
 Im Patenschaftsset sind enthalten:
*Starterset inkl. Patenschaftsurkunde
*BegrüßungsVideo-Call direkt von der Weide (1x/Jahr)
*Post vom Lama (3x/Jahr)
*Einladung zur Lamaführung mit dem „eigenen“ Patenlama auf einer regulären Tour, eine Begleitperson darf zum halben Preis mitwandern
*persönliche Einladung zum Jubiläumstag am Samstag, 19.09.2020
*Preis 120 € für ein Jahr
Die Patenschaft endet selbstverständlich automatisch nach einem Jahr

.............................

So oft werden Sterne verschenkt... vielleicht ist da ja eine Lamapatenschaft eine wirklich schöne Alternative? Vielleicht auch als Geschenk von der ganzen Familie zusammen für ein Kind oder Geschwister? Oder es tun sich Familien zusammen und haben gleichzeitig einen tollen Anlassfür Ausflüge im Sommer?
Das wäre dann mal wirklich etwas Aussergewöhnliches und gleichzeitig lernen die Kinder etwas über Verantwortung, etwas darüber, wie eine Tierart lebt und über das Land, aus dem sie stammen... Gerade jetzt, wo klar wird, was Schule so manchmal an Defiziten hinterlässt, scheint der Gedanke durchaus sinnvoll.

Schaut euch um bei den Lamas, über Facebook oder Instagram bekommt man auch ganz schnell und leicht Kontakt zu ihnen.
Kontakt:
www.unstrut-lamas.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 5 =