Gelegenheit zu ein wenig Nostalgie... haben eure Eltern noch die Flaschen Milch, die aus irgendeinem Grund nicht frisch getrunken wurden stehen gelassen, bis sie richtig schön sauer war, dann abgegossen in ein sauberes Tuch im Sieb bis am Ende mit etwas Geduld Quark daraus wurde?

Zugegeben... als Kind hat mich das mäßig begeistert, aber genaugenommen haben  meine Eltern und Großeltern über Generationen das gemacht, wofür heute Frischkäsebereiter und Co. verkauft werden. Und trotzdem dauert es, bis man die richtigen Zutaten findet, aus denen selbst hergestellter Käse und Quark werden.

Ein Grund für liegt im Milch, was wir in der Pâtisserie auch irgendwann erkannt haben. Glücklicherweise endete unsere Sucherei nach den richtigen Zutaten in der Dittersdorfer Milch GmbH, also netterweise direkt um die Ecke.
Hier können wir so richtig oldscool (oder auch hipp mittlerweile) Milch in Kannen ordern. Drin ist Milch, die für den Käse funktioniert und für uns hat sich mit einem Schlag ein zweites Problem geklärt: Plastikabfall. Keine Tetras mehr, dafür eine große Kanne Milch, die wieder abgeholt und neu befüllt werden kann. Hurra also im doppelten Sinne: naturbelassene Milch als wunderbaren Zutat und Müllvermeidung.

Und an dieser Stelle kommt bei uns in der Pâtisserie Estera ins Spiel, die in 3 Tagen perfekten Käse aus der Dittersdorfer Milch macht. Mit Milch und Lab, Wärme, dem Kühlhaus, weiteren 2 Tagen Geduld, einer Prise Salz und viel Liebe entsteht unser wunderbarer Käse in Salzlake, den unsere Gäste auf dem Frühstückstisch so lieben.

Und heute war wieder so ein Tag,an dem die Milchkanne frisch gefüllt in die Backstube kam und Käsemachen angesagt war:)
Und morgen ist Frühstück. Einfach wunderbar.


1 Kommentar

  1. Herzliche Glückwünsche zu 10 Jahre Patisserie Bergmann.
    Wie wunderbar, dass ich Sie in dieser Zeit immer mal besuchen und die Köstlichkeiten genießen konnte.
    Vielen Dank für diesen schönen Ort zum Genießen und Wohlfühlen.
    Alles Gute für Sie mit Ihrem Team und Ihrer Familie.
    Herzlichst Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 11 =