Die Challenge startet

Das neue Jahr begann und weil man besonders geneigt ist, Neues zu tun, kam es dann doch zum Entschluss, diesen Blog ab und an auf Facebook auftauchen zu lassen. Unser Vorhaben "Happy" wird einfach leichter umsetzbar auf diesem Weg.

[Hinweis: Es gibt eine offene Facebookgruppe Thüringen verzaubert (das heisst, jeder darf eintreten, mitmachen und posten), auf  der u.a. die Hinweise landen, wenn es hier etwas Neues gibt. In diesem Fall war es die Challenge, die durch den Happy-Beitrag vom 1. Januar in unser Leben rauschte.]

DIE CHALLENGE:
Jeder, der in der Facebookgruppe Thüringen verzaubert nominiert wird, postet daraufhin einen Moment an einem der nächsten Tage (möglichst am selben), der ihn glücklich gemacht hat und wenn das geschehen ist, gibt er "den Staffelstab" weiter an jemanden, der wiederum einen solchen postet... immer als Kommentare untereinander.
Das kann ein Moment sein, an dem man jemandem begegnet, einem eine Idee kommt, die man schon lange sucht, einem etwas wiederfährt, was man nicht so erwartet hatte usw.

Und genau dazu war es dann gut, die Facebook-Gruppe aktiviert zu haben und an Tagen, an denen einem das Leben schwergängig daherkommt, könnte man dort dann irgendwann zahlreiche kleine Momente finden, die es vermutlich auch im eigenen Leben gerade doch noch gibt und ein kleiner Lichtblick ist gezaubert..::)

Natürlich macht es Sinn, selbst mit der Challenge zu beginnen und prompt wurden mir an einem Tag, der einfach sehr seltsam vor sich hin dümpelte (naja...2.Januar...), noch abends Glückskekse geschenkt, die zu einem sehr schönen Abend mit Freunden führten. Also durchaus Grund, froh zu sein.

...wenn da nicht der seltsame Geschmack dieser Kekse wäre, der vielen schon so lange auf die Nerven geht. Nachdem wir vergeblich nach einem verwendbaren leckeren Teig als Ersatz gesucht hatten, war Andersrumdenken angesagt und herausgekommen sind Glücksküchlein, denn eigentlich sind ja nur die Sprüche der Grund, weshalb man die Teilchen überhaupt kauft. Also leckere kleine Küchlein gebacken (die hier sind Quarkgugl mit Birnen geworden) und in einen hübschen Karton gepackt... dazu ein Glücksspruch und fertig ist der Glückskeks 2.0, der heute an die Glückskeksverschenkerin von vorgestern verschenkt wird. Also doppelt gute Laune nur mit einem kleinen Zettelchen. So einfach kann ein guter Moment sein.

Und wen interessiert, wie sich die ganze Sache entwickelt, der besucht auf Facebook die Gruppe Thüringen verzaubert oder bleibt hier am Ball... wir werden berichten.
ANMERKUNG 5.1.2019... die Glückskuchen haben Zuwachs bekommen... die letzten Bilder in der Galerie zeigen die Stoffversion der Glückskekse: mit Spruch auch sehr beglückend:)) Danke ihr beiden Macherinnen:))

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 16 =