Herbst-Gugl mit Kürbis
Fast Halloween und die ganzen ausgehöhlten Kürbisköpfe müssen nicht alle in der Suppe landen.

Hier eine wunderbar saftige Variante Kürbiskuchen, die einen bereits frisch aus dem Ofen komplett um den Verstand bringt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Kuchen eine lange Lebensdauer hat (MHD wird hier zu Maxihaltbarkeitsdatum)...

Wenn ihr backt, dann in kleinen Gugl-Formen (ca. 10cm) oder als Alternative in der Springform.
Die Menge reicht für 4-5 Gugl in der angegebenen Größe oder alternativ eine große Springform.

Den Teig nicht höher als ca. 3cm einfüllen, der Schmandguss muss den Kuchen völlig bedecken.
Zuckerguss oder nicht ist eine ganz persönliche Entscheidung... bestäuben mit Puderzucker genügt auch.

Der Kuchen ist besonders etwas für die, die feuchte Kuchen lieben. Lasst es euch schmecken, solange die Kürbiszeit anhält.

 

 


1 Kommentar

  1. Herzliche Glückwünsche zu 10 Jahre Patisserie Bergmann.
    Wie wunderbar, dass ich Sie in dieser Zeit immer mal besuchen und die Köstlichkeiten genießen konnte.
    Vielen Dank für diesen schönen Ort zum Genießen und Wohlfühlen.
    Alles Gute für Sie mit Ihrem Team und Ihrer Familie.
    Herzlichst Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 14 =