Gut Ding will Weile haben...

Und das gute Ding hatte Weile...nämlich einen ganzen Tag.

Nein... es  folgt kein Rezept, das einen Tag dauert, aber der Prototyp hat es... dafür gab es keine Ausfälle in Form von misslungenem Kuchen.
Aber... ein bisschen dauert es schon, denn ohne Kühlzeiten geht es diesmal nicht ab.
Ursprünglich war da nur das Käsekuchenrezept mit Frischkäse, das auf dem Plan stand mitsamt der Wartezeit, die Käsekuchen halt nunmal braucht, wenn er gelingen will. Er bekam eine ganze Nacht und wollte danach dringend aufgehübscht werden... kosten war erstmal nicht drin. Also musste die zweite Schicht auch ein Blindflug werden, samt des Risikos, nachmittags dann doch Brot statt Kuchen essen zu müssen, weil der einfach nicht schmeckt.

Aus Rosmarinbirnen wurde dann ganz spontan Schokolade und weil's eh reichhaltig war, sogar noch Cremelikör dazu. Das disqualifiziert den Kuchen als Familiending, aber was muss, das muss eben manchmal. Das Geduldsspiel des Käsekuchens musste bei der Schokocreme ebenfalls noch einmal herhalten, es empfiehlt sich nicht, hier schnell mal Zeit sparen zu wollen. Ohne Kühlschrank oder einen kühlen Tag und Balkon oder Garten kommt ihr nicht weit. Der Käsekuchen wandert in den Tortenring (oder wer in der Springform gebacken hat, lässt ihn einfach gleich dort... entfernt vorher nur Backpapier, falls das verwendet wurde) und dann kann er die leckere Cremeschicht bekommen. Gut gekühlt darf der Ring weg und die geraspelte Schokolade drauf. Es geht übrigens auch prima ohne, weil die Schokocreme sehr schön dickcremig ist und eine schöne Struktur bildet und verführerisch lecker glänzt, wenn man sie auf den Käsekuchen gibt.

Das Zusammenspiel von feuchtem Käsekuchen (der auch den Boden feucht hält) und der eher fluffigen schokoladigen Creme ist einfach wunderbar... nichts wird zuviel... man mag einfach nur nicht aufhören, sich durch die Schichten zu futtern. Dieser Käsekuchen ist ein wirklich guter Tortenersatz auch zu festlichen Anlässen und mit der nötigen Geduld gelingsicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 17 =