alles einmal auf Null

...drehen... das ist wohl der am meisten fehlgeschlagene Versuch an Silvester, dem Moment, dem wir uns in knapp 12 Stunden verdammt nahe sind. Und das immer wieder, als wären wir keine vernunftbegabte Spezies, der durchaus klar sein dürfte, dass nur ein verschwindend geringer Anteil dessen, was da schnell gewünscht und vorgenommen ist, wahr wird.

Ein Vorschlag für dieses Jahr:
Wir nehmen ein wunderbares Zitat ernst:
"Allein die Dosis macht, dass es kein Gift ist."
Also verderben wir uns das neue Jahr nicht gleich mit nicht einzuhaltenden Vorhaben, die uns nur ein schlechtes Gewissen bereiten, sondern minimieren den Druck auf Monatsdosen. Einer der vielen Jahres(w)end-Newsletter schlug das vor und es erscheint mir klug, zumindest machbarer, als alles andere.

Also ehrlich und nett zu einem selbst sein, 12 Zettel rauskramen (oder unsere ausdrucken) und 12 Kleinigkeiten aufschreiben, zur Not einfach auch mal feststellen, dass es durchaus sinnvoll wäre, was zu tun, aber der richtige Zeitpunkt kommt. Irgendwann halt. Keiner ist perfekt und Superman, also gönnen wir uns doch mal was: unperfekt sein (übrigens ein guter Wunsch für einen Monat, oder? )...

In dem Sinne... wir wünschen euch allen einen schönen Abend mit guten Gesprächen und netten Menschen oder auch einfach (nur) vor dem Kamin.
Auf ein wunderbar spannende, bunte, herzhüpfende, liebevolle Zeiten weiterhin.
Doreen & Elke

(und hier die Zettelei zum Ausdrucken...einfach klicken und dem Download vertrauen...)
2019machen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =