...in der Flasche

Unter unserem Weihnachtsbaum stand in diesem Jahr ein Fondue, aber allein der Anblick des Topfes macht klar, dass es eine Art Fondue gibt, bei der es an Verschwendung grenzt, ihn mit Schokolade zu füllen. Zwischen nix anbrennen oder wenig Schokolade drin, weil man nicht so viel übrig haben will, gibt es nicht viel.

Deshalb haben wir unsere Backmischungen in der Flasche um eine Flasche mit einer Schokofonduemischung erweitert. Dieses Schokoladenfondue steckt in einer 250ml-Flasche und sollte für 2 Personen als Leckerei reichen. Es stecken knapp 200g Schokolade drin, die man mit Gewürzen nach eigener Wahl mischt, Wir haben uns weihnachtlich für Zimt, Kardamom, Orangenzucker und Nelke entschieden.

Dazu 3 Sorten Schokolade als Nibs oder auch gut gehobelt aus guter Schokolade oder eben Kuvertüre. Alles wandert in die Flasche und wird im Wasserbad geschmolzen. und Flasche gut schütteln, damit sich die Schokoladen und Gewürze gut vermischen und schon kann es losgehen... das Fondue direkt aus der Flasche, Wem das zu schräg ist, schüttet die Schokolade in eine kleine Schale und taucht dort das Obst ein.

Die Menge eignet sich perfekt für 2 Personen und Reste bleiben einfach in der Flasche... werden wieder gefüllt oder eben später leergegessen.

Hier das Rezept für die Geschenkversion Schokofondue in der Flasche... übrigens perfekt geeignet auch für Silvester. Und wer es noch dazu unterhaltsam mag, besorgt sich einmal Flaschendrehen... eine Flasche voller Entweder-Oder-Fragen. Die Flasche entscheidet, wer der Fragesteller der nächsten Fragekarte ist und wem in der Runde er die Frage stellt. (Flaschdrehen per Anfrage an uns, das Schokofondue schafft ihr allein... Rezept gleich hier.)

...weitersagen (share this)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 20 =