zum Rezept springen

Ganz Klassisch

Nachdem unser Stollen irgendwie immer weniger wird und die Pâtisserie bald in die Weihnachtsferien geht, hier für Spätentschlossene oder die, die schon allen Stollen verputzt haben, unser Lieblingsrezept.
Genießt das Backen, die Vorbereitungen (auch, wenn de hier etwas aufwändiger sind), das Kneten der Teige, den Geruch aus dem Ofen... Am Ende ist es das, was Weihnachten ausmacht.


(Wir hoffen, ihr habt eine Woche frei vor Weihnachten und genug Zeit...)

Am Wochenende noch ein paar weihnachtliche CakePop-Ideen, es lohnt sich also immer mal, vorbeizuschauen:)

 


2 Kommentare

  1. Hallo Doreen, das Rezept klingt sehr gut. Allerdings frage ich mich, ob es wirklich 360g Rum sein sollen

    1. Author

      Hallo Iris,
      dieser Blog ist seit Längerem kein Kooperationsprojekt mit der Patisserie mehr. Das Rezept stammt von Doreen Bergmann, am besten also dort telefonisch nachfragen. Mir scheint die Mengenangabe auch sehr großzügig. Es kann sein, dass zum Einlegen Rum benötigt wird, vermutlich aber weniger. In der Patisserie werden die Rezepte oft auf große Mengen umgerechnet, das könnte die Ursache für den Fehler sein.

      Bitte das Rezept bei Interesse auch zeitnah sichern, weil ich alle Rezepte, die nicht von mir persönlich gebacken wurden, demnächst vom Blog nehmen. Wenn sie kein * (Stern) vor dem Titel haben, werden sie zeitnah deaktiviert, weil ich die Richtigkeit der Angaben leider nicht garantieren kann.

      Viele Grüße und trotzdem ein gutes Gelingen🙃

      PS: Neue Rezepte und Beiträge sowie neue Projekte gibt es bereits jetzt auf http://www.sweet-fine-days.de, dort wird der Blog Thüringen verzaubert fortgesetzt. Rezepte mit * bleiben auf Thüringen verzaubert als Rezeptarchiv bestehen. Ganz aktuell sind alle neuen Rezepte und Ideen auch immer auf Instagram zu finden🙃 Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 12 =