...in Thüringen

Sweet fine days gibt es hier auf Thüringen verzaubert seit mehreren Jahren und in allen möglichen Zusammenhängen... meine sweet fine days. Die, die nicht nur Thüringen verzaubern.

Und so ist es passiert, dass das, was sich schon ein Weilchen nicht mehr als so richtig passend angefühlt hat, einen neuen Namen bekommt und aus Thüringen verzaubert wird sweet fine days.

Eines bleibt gleich... die, die schreibt und hoffentlich ihr, die sich darauf freuen, inspiriert zu werden. Egal, ob durch Gedanken, eine Geschichte oder irgendetwas Leckeres aus der Küche.

Ich bin mir nicht sicher, wohin der Weg gehen wird, aber es wird u.a. weiterhin backlastig bleiben. Was in den letzten Jahren einmal in Kooperation mit der Patisserie Bergmann begann, Geschichten aus dem Umland erzählen und kulinarisch mit Rezepten aus der Backstube verführen sollte (und dabei u.a. Projekte wie SÜSS GRILLEN für die Thüringer Tischkultur entstehen lassen hat), hat sich verändert.

Die Backleidenschaft hat es seit langem in meine eigene, private Küche geschafft und die Rezepte, unter denen @thüringenverzaubert steht, sind genau in der Küche entstanden, in der ich jetzt diesen Blogbeitrag ebenso wie alle anderen auch schreibe.
Die Zeit, in der es ein Hauptziel des Blogs war, rein Thüringer Geschichten zu erzählen, ist irgendwie vorbei und seit langem macht sich der Gedanke breit, dass ich etwas mehr Raum brauche, um wieder voller Lust das zu bloggen, was mir so in den Kopf kommt. Und das ist regional, manchmal aber eben auch nicht.

Der Blog darf weiter schöne Kooperationen begleiten, u.a. das wunderbare Projekt mit dem Altenburger Safran, das im nächsten Jahr dann hoffentlich auch mit dem ersten Safranbackbuch gekrönt wird. Und da sind noch einige andere Ideen u.a. Projekte aus der Gegend, die endlich einmal in Angriff genommen werden müssen.
So fühlt es sich mehr und mehr wie das an, was es eigentlich seit langem ist... eine Sammlung der Dinge, die in meiner Küche ihren Anfang nehmen... seien es Gedanken, Geschichten oder Bäckerein... eben wie sweet fine days.

Für euch bleibt alles, wie es ist... ihr findet mich für eine Übergangszeit unter Thüringen verzaubert ebenso wie unter sweet fine days, damit vor allem der Zugriff auf Links, die in den sozialen Medien veröffentlicht sind, noch funktioniert. Posten werde ich ab dem neuen Jahr unter dem neuen Namen, aber ihr findet alles Aktuelle auch, wenn ihr Thüringen verzaubert aufruft. Aus der Rezeptesammlung wandert das mit zu sweet fine days, was auch hier in der Küche gebacken und erdacht wurde, also ein Großteil der Rezepte.

Auch auf Facebook bleibt für ein Weilchen alles beim Alten, was damit zu tun hat, dass sich Facebook mit Namensänderungen schwer tut, um seine Nutzer nicht zu verwirren (was Facebook zwar sonst so gar nicht stört, in dem Fall aber schon) und zur Ablehnung von Namensänderungen führt, wenn man nicht nachweist, dass man den Nutzer nicht irreführen will.
Auf Instagram werde ich sehr zügig nur noch den neuen Namen nutzen, das Logo liegt schon in der Schublade und wird euch mit dem neuen Jahr überraschen. Instagram ist auch das Portal, auf dem Dinge erscheinen, die es nicht als Blogbeitrag schaffen🙃

In dem Sinne... sweet fine days löst Thüringen verzaubert im neuen Jahr ab, verzaubert euch hoffentlich auch weiterhin und ist natürlich immer gern lokal für euch da... für gute Geschichten und all das, was etwas Öffentlichkeit braucht. Nicht nur da, wo Thüringen drauf steht, ist eben auch Thüringen drin. Ein guter Freund von Abenteuer in Thüringen aus Orlamünde hat dazu einen sehr passenden Spruch: „Wir haben mehr als nur die Bratwurst.“ und dieser Blog auch mehr, als nur Thüringen... eben sweet fine days🙃

In dem Sinne... auf eine wunderbare, immer wieder spannende und ansonsten ebenso bunte Zeit wie bisher. Ich freu mich auf alles, was kommt🙃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 5 =