REZEPT©Thüringenverzaubert

Ich mag Dominosteine... allerdings sind mir irgendwann die, die es zu kaufen gibt, zu süß geworden und die herkömmlichen Rezepte haben einen Boden, der ein bisschen mehr Liebe vertragen könnte.
So kam es, dass aus einer Dominosteinbäckerei ein Adventskuchen wurde... der Teig bekam statt Honig Ahornsirup und Schokoladenstücke verpasst, in der Füllung tummeln sich Nougat, Marzipan und frisches Orangengelee mit Orangenlikör und obenauf wird es mit Karamellguss heller als erwartet.
Wenn ihr beim Thema Dominosteine bleiben wollt, dann lasst es bei einer Schicht, im Rezept wird es einen Hinweis dazu geben.

Dieser Apfelkuchen ist ein wunderbarer Mix aus dem Apfelkuchen meiner Kindheit und meiner Art, einen Apfelbelag zu machen.... schön würzig, frisch geraspelt und saftig.

Für den Gewürzkuchen gibt es zwei Versionen der Füllung. Kann man sich nicht entscheiden (was bei mir der Fall war, wie ihr seht), die doppelte Menge Teig vorbereiten und beide Kuchen parallel zubereiten und backen, vorausgesetzt, man hat zwei Backformen in der passenden Größe.