Rum

Kleines Glück für Väter

Damit der freie Tag nicht in der Küche vergeht, hier ein ziemlich schnelles Rezept für eine kleine Leckerei, die zumindest hier der Mann im Haus als Dessert zu schätzen wüsste.
2 Männer als Vorkoster heute fanden das Glas mit Mousse sehr lecker.
Der Tag sorgte mit viel zu warmen Temperaturen dafür, dass die Gläser vor dem Kosten noch im Tiefkühler landeten, auch wenn das nicht so geplant war.
Und wie das eben so ist... am Ende war das genau richtig... man kann einen kurzen (etwa 1h?) Aufenthalt im Tiefkühler vor dem Essen nur empfehlen.

Wie Tonka und Safran gemeinsam in einem Dessert landen?
Man kann sich nicht entscheiden zwischen den Lieblingsgeschmäckern, die man gerade hat...
Tonkabohne bekommt Kakao und Rum zur Seite, der Safran darf pur bleiben.
Alles in allem braucht man maximal eine halbe Stunde ohne Kühlzeiten für alles und schiefgehen ist fast nicht möglich.
Und... macht genug davon und esst fleißig mit, liebe Mamas.😀

Rezepte neu gedacht

Man kann sich ja nicht wirklich mitten am Tag einem Cocktail widmen, ohne, dass danach der Tag nur noch halb so effektiv ist. Weil aber das Cocktailrezept so lecker klang, gabs am späten Nachmittag Cocktail-Törtchen, die gehen dann irgendwie doch immer:)

Der Boden ist eine Variante vom normalen Keksboden... ein wenig experimentell, aber dafür umso leckerer und zum Cocktail mehr als passend.
Und weil's wirklich lecker war und Spaß gemacht hat, werden wahrscheinlich demnächst immermal Cocktails im Backofen landen... Um uns selbst dran zu erinnern, führen wir gleich mal an dieser Stelle eine neue Kategorie hier auf dem Blog ein: Cocktailliebe...

Wer die Törtchen mit Kindern teilen will, lässt entweder den Rum einfach weg oder ersetzt ihn durch Sirup oder Saft.

Die Galerie wurde nicht gefunden!